Zum Chalkboard
Zum Forum

Lesenswert

Interessante Angebote





Shotglass' im Netz

Weitere Bars

Ultima VII Complete bei GOG

Ein weiterer Origin-Klassiker im Online-Store

GOG hat heute einen weiteren Origin-Klassiker und eine Legende der Spielegeschichte veröffentlicht: Ultima VII. Der siebte Teil der Serie gilt für viele Spieler als der beste Ableger der Rollenspielreihe. Er ist ohne Zweifel zumindest der Größte: So wurde das Spiel nicht nur in zwei Teile, The Black Gate und Serpent Isle, aufgeteilt, sondern auch noch einzelnd erweitert. So gibt es zu Teil 1 noch das Add-on Forge of Virtue und zu Teil 2 die Erweiterung The Silver Seed.

Wer nun also zum ersten Mal Ultima VII spielen möchte, bekommt mit der Complete Edition von GOG alle Einzelteile als Komplettpaket spendiert. Und das alles für einen lächerlich geringen Preis von nur 5.99 Dollar.

 Ultima VII Complete Edition bei GOG

PS: Ultima VII ist übrigens auch der Teil der Serie, in dem ihr ein nicht unbekanntes Objekt (Links im Bild) sichten könnt.

Nachricht veröffentlicht am 29.11.2011 | Kommentare (0)

Tags: GOG, Ultima

Privateer: Neue GOG-Goodies

Endlich Bonus-Inhalte zum Download

Alle GOG-Benutzer haben jetzt eine kleine Überraschung spendiert bekommen: So wurden zu einigen EA-Spielen neue Bonus-Inhalte hinzugefügt, die Käufer nun sofort und kostenlos herunterladen können. Dabei handelt es sich zwar leider nicht um die noch fehlenden Erweiterungen, dafür können sich zum Beispiel Wing Commander: Privateer-Käufer über Wallpaper, Avatars, Artwork und Produktionsnotizen freuen.

Wer den Wing Commander-Klassiker noch nicht hat, kann ihn sich auf GOG für 5.99 Dollar kaufen.

 Privateer bei GOG.com

Nachricht veröffentlicht am 27.10.2011 | Kommentare (0)

Tags: Alpha Centauri, Electronic Arts, GOG, Privateer, Ultima

TOP-NEWS: Wing Commander in der Mache?

Was macht Chris Roberts wirklich?

Ein neuer Wing Commander?Gibt es doch noch mal ein Wing Commander-Revival? Die Gerüchte verdichten sich zumindest. Noch kocht die Gerüchteküche zwar auf eher lauwarmer Temperatur, doch die neuesten Erkenntnisse des CIC in Zusammenarbeit mit dem Leser Banjo hören sich wie neues Feuerholz an:

So gibt es einen Artikel in den Detroit News (nun leider nur noch kostenpflichtig abrufbar), der verschiedene Projekte auflistet, die eine so genannte "Tax Break" - also eine vorrübergehende Steuerbefreiung -reduzierung oder Ähnliches - beantragt haben. Mit dabei ist ein nicht ganz unbekannter Chris Roberts der Firma Bl!nk Media International. Ein kurzer Check auf LinkedIn bestätigt Bl!nk als neue Firma von Mr. Roberts höchspersönlich.

Doch damit nicht genug. Ein Scan aus der Zeitung (siehe links) zeigt ein "Videogame" betiteltes Projekt, welches die aus dem Artikel genannten Zahlen (112 Mitarbeiter, 31.1 Millionen Dollar) wiederholt und eine bereits geplante Cast auflistet: Mark Hamill, Malcom McDowell, Tom Wilson, John Rhys-Davies. Hierbei könnte es sich um Sprachaufnahmen handeln.

Das Timing, zusammenhängend mit dem kürzlich veröffentlichten Interview von Chris Roberts, könnte stimmen. Vorsichtig euphorisch würde ich sagen: Da bewegt sich etwas!

Übrigens: Auch Richard Garriott hatte vor kurzem erwähnt, dass er gerne ein neues Ultima machen würde. Da passt die GOG-Veröffentlichung von Ultima sowie Wing Commander perfekt in ein Marketingschema. Wie aufregend!

Nachricht veröffentlicht am 08.09.2011 | Kommentare (0)

Tags: Ultima, Wing Commander

GOG rüstet auf: Neue EA-Titel kommen morgen

Was wird dieses mal kommen?

Mit Spannung erwarten wir den morgigen Tag: Nachdem bereits einige Electronic Arts-Klassiker den Weg auf GOG fanden, wird es morgen weitergehen! Das hat Good Old Games nun angekündigt, womit die kleine EA-Pause der Vergangenheit angehört. Was sich morgen neben Privateer, Crusader oder Ultima Underworld tummeln wird, ist noch nicht bekannt. Da GOG aber bereits neue Wing Commander-Teile versprochen hat, ist unsere Erwartung dementsprechend groß. Lediglich System Shock oder Syndicate sind noch immer ausgeschlossen, da das Abkommen diese Lizenzen leider nicht beinhaltet.

 Privateer bei GOG.com

Nachricht veröffentlicht am 24.08.2011 | Kommentare (3)

Tags: Crusader, Electronic Arts, GOG, Privateer, Ultima, Wing Commander

GameStar: Die besten Intros der 1990'er Teil 2

Ultima und StarCraft: Broodwar

Nachdem bereits der erste Teil des GameStar-Specials "Die besten Intros der 1990'er" nicht ohne Origin-Spiele auskommen konnte, wird in dem heute veröffentlichten, zweiten Teil wieder eine Origin-Legende geehrt. In diesem Fall ist es aber nicht Wing Commander, sondern Ultima. Um genauer zu sein Ultima VII: The Black Gate. Dabei wird sowohl die berühmt-berüchtigte Startup-Sequenz, als auch das verzwickte Memory-Management erwähnt:

Doppelt gemoppelt: Das Intro von Ultima VII beginnt aus der Perspektive eines Spielers, der im Begriff ist Ultima VII zu starten. Der idyllische Titelbildschirm wird jäh vom neuen Bösewicht der Serie - dem »Guardian« - unterbrochen, der dem Avatar, also dem Alter Ego des Spielers, die Vernichtung Britannias androht. Kompliziert? Nicht so kompliziert, wie das Rollenspiel-Meisterwerk von 1992 zum Laufen zu kriegen (Stichwort: Voodoo-Speichermanager).

Ein Scifi-Kracher, der eine Erwähnung findet, ist StarCraft: Broodwar, wobei explizit nur das Addon auf der Liste auftaucht. Hier die Begründung:

Brood War ist zwar eigentlich nur das Addon zum Strategiespiel-Klassiker StarCraft . Doch das Renderintro gehört zum Besten, was es jemals in Sachen Eröffnungsszenen gab. Nicht nur die technische Qualität ist, wie bei Blizzard üblich, herausragend, auch die Dramaturgie stimmt. Wenn am Ende die verzweifelten Marines von den Zerg zu überrannt werden, klassische Musik einspielt und die Befehlshaber in ihrem riesigen Schlachtschiff davonfliegen, stellen sich fast automatisch die Nackenhaare auf.

Nachricht veröffentlicht am 08.08.2011 | Kommentare (0)

Tags: Presse, Ultima

Die verlorenen fünf Jahre

Die wichtigsten Events der letzten fünf Jahre

Zwischen 2005 und 2010 ist eine Menge passiert, über die wir nicht berichten konnten. Lasst uns einen kleinen Rückblick wagen, um genau jene Phase zu füllen.

Standoff wird fertig

Wing Commander: StandoffEines der wohl ambitioniertesten Fanmodifikationen erreicht tatsächlich den Status "vollständig". Das Standoff-Team veröffentlicht über die Jahre fünf actionbepackte Episoden ihrer Wing Commander: Secret Ops-Modifikation, die diverse Erweiterungen der Engine, vorgerenderte Zwischensequenzen mit Talking Heads und einen Online-Simulatorwettbewerb bietet. Die unglaublich herausfordernde Mod ist definitiv einen Blick wert.

Wing Commander Saga Prolog fertig

Nicht minder ambitioniert ist die Freespace 2-Mod Wing Commander Saga, die ihren Vorboten im Juli 2010 in die Spielewelt schickt. Anspruchsvolle Missionen, stimmige Atmosphäre und eine stark modifizierte Freespace 2-Engine sorgen für ein modernes Wing Commander-Gefühl. Dieses Jahr könnte sogar die komplette Mod erscheinen.

Wing Commander Arena angekündigt, veröffentlicht, verrissen

Wing Commander Arena: Zu unrecht verspottetDen wohl wichtigsten Release der letzten zehn Jahre markiert das Xbox-Live-Arcade-Spiel Wing Commander Arena. Das erste neue Wing Commander-Spiel nach Secret Ops stieß allerdings auf wenig Gegenliebe, vermisste man doch Filmsequenzen, eine epische Geschichte oder gar einen echten Weltraumkampf. Die durchaus launige 2D-Ballerei fiel nicht nur bei der Presse, sondern auch bei Fans durch. Unverständlich, da es sich hierbei um ein Minispiel handelte, welches kein komplettes Wing Commander sein wollte. Und als solch ein Minispiel war das rund 5 Euro-Spiel definitiv eine spaßige Veröffentlichung und bot wesentlich mehr neues Material als es beispielsweise ein Wing Commander Academy tat. Rückblickend war Arena aber vor allem aufgrund des veröffentlichten Magazins Star*Soldier ein wichtiges Spiel. In klassischer Manier wurden hier Anleitung und Spielgeschichte kreativ zusammengefasst.

Lords of Ultima-Testballon

Wie oft EA tatsächlich daran denkt, einen Klassiker wiederzubeleben, kann man nicht wissen. Doch anhand diverser Bestrebungen, gerade in den letzten fünf Jahren, können wir davon ausgehen, dass dies öfter der Fall ist, als wir vermuten. So wissen wir zum Beispiel definitiv von einem eingestampften Privateer-Facebook-Spiel. Nicht eingestellt wurde dagegen Lords of Ultima, ein Facebook-Spiel zu einer weiteren, berühmten Origin-Marke. Von Fans eher wenig geliebt, scheint das Spiel aber nicht unerfolgreich zu sein. Und auch in Zukunft scheinen klassische Marken bei EA hoch im Kurs zu stehen. Ein Beispiel gefällig?

Project RedLime wird angekündigt

Die "Neuerfindung eines alten Klassikers" versprach Electronic Arts bei der Ankündigung von Project RedLime im Jahre 2008. Das noch immer geheime Projekt ist seitdem immer wieder Thema kleinerer Diskussion. In wechem Universum wird der von Starbreeze entwickelte Titel spielen! Während es mittlerweile als ziemlich gesichert gilt, dass RedLime im Syndicate-Universum spielen wird, wurden über die Jahre auch Wing Commander, System Shock und Crusader genannt. Nur Cybermage war nie eine Option. Wir warten noch immer auf eine baldige Enthüllung und setzen unsere Karten auf die im August anstehende gamescom.

Nachricht veröffentlicht am 18.07.2011 | Kommentare (0)

Tags: Intern, Syndicate, Ultima, Wing Commander Saga, Wing Commander Standoff

Presse: Geschichte der Spielegrafik

DemoNews wagt einen Überblck

Ein Grafikmeilenstein: Wing CommanderDemoNews veröffentlicht derzeit eine kleine Artikelreihe zum Thema Spielegrafik. Unter dem Titel "Eine (kurze) Geschichte großartiger Grafik" wird die Entwicklung der grafischen Präsentation seit der Arcade-Zeit begleitet. Klar, dass da diverse Origin-Klassiker nicht fehlen dürfen. So finden Wing Commander, Ultima Underworld und auch Strike Commander ihren Weg in den Artikel:

"Ein weiterer, entscheidender Faktor für den Siegeszug des PC-Rechners war deren stetig steigende Prozessorleistung und den damit verbundenen 3D-Evolutionen. Die Firma Origin sollte hier gleich reihenweise Pionierarbeit leisten, angefangen mit dem Weltraum-Action-Knaller Wing Commander, übergehend zum Rollenspielmeilenstein Ultima Underworld und endend bei der Flugsimulation Strike Commander. All diese Spiele setzten mit ihren revolutionären Engines neue Standards und sorgten für eine sich immer schneller drehende Hardwarespirale."

Wing Commander 3 erhält sogar einen eigenen Paragraphen:

"Origin war eine CD nicht genug, weshalb sich Wing Commander 3 Ende 1994 gleich auf vieren ausbreitete. So viel brauchte es für die vielen Zwischensequenzen, für die man echte Schauspieler filmte (darunter Mark “Luke Skywalker“ Hamill als Helden) und auf Computer generierte Hintergründe klebte. Auch das Spiel selbst hob sich von den Vorgängern ab und zeigte komplexe Polygonraumschiffe anstatt platte Bitmaps. Nochmal anderthalb Jahre später setzte Director Chris Roberts für den vierten Teil konsequent auf eine reale Kulisse, die die Crew wie bei großen Kinoproduktionen per Hand baute – ein weiterer Quantensprung in Richtung “Film zum Mitspielen“."

Nachricht veröffentlicht am 06.07.2011 | Kommentare (0)

Tags: Presse, Ultima, Wing Commander, Wing Commander 3

Privateer ist ein voller Erfolg (Update)

Bestverkauftes EA-Spiel bei GOG

Das hat ja nicht lange gedauert. Die ersten GOG-Verkaufsränge seit der Einführung des EA-Portfolios sind eingetroffen und bei uns macht sich ein breites Grinsen bemerkbar: Wing Commander: Privateer führt die Liste der EA-Spiele auf Platz 146 an und ist damit nach gerade mal einer Woche bereits an 50% der Spielebibliothek vorbeigezogen. Alpha Centauri folgt auf Platz 172, Crusader: No Remorse auf Platz 204, Ultima Underworld 1+2 auf Platz 284 und Dungeon Keeper gar erst auf Platz 290. Herzlichen Glückwunsch, alter Schmuggler!

Update: Manchmal sind wir doch etwas langsam. Da posten wir hier doch tatsächlich die Verkaufszahlen der letzten Woche. Die aktuelle Situation sieht demnach etwas anders aus. Dennoch schafft Privateer einen Sprung auf Platz 131. Den größten Sprung macht allerdings Dungeon Keeper: Von 290 auf 87! Hier die aktuellen EA-Zahlen:

87 - Dungeon Keeper (290)
92 - Sid Meier's Alpha Centauri (172)
131 - Wing Commander: Privateer (146)
133 - Ultima Underworld 1+2 (284)
167 - Crusader: No Remorse (204)
269 - Magic Carpet

Danke an das CIC für die aktuellen Zahlen.

Wing Commander: Privateer bei GOG.com

Nachricht veröffentlicht am 24.06.2011 | Kommentare (0)

Tags: Alpha Centauri, Crusader, Electronic Arts, GOG, Privateer, Ultima

TOP-NEWS: Bald mehr Wing Commander auf GOG

GOG bestätigt mehr Wing Commander-Titel

All hail GOG! Nachdem Wing Commander: Privateer als Vorbote des EA-Katalogs bereits auf GOG verröffentlicht wurde, haben die Jungs um Good Old Games nun offiziell bestätigt, dass mehr Wing Commander-Titel auf dem Weg sind. In einem Video verkündete PR-Chef Trevor Longino:

Wir machen jetzt weiter mit einer neuen Welle von EA-Klassikern. Und wir bringen euch mehr Wing Commander, mehr Ultima, Spiele aus der Lands of Lore- und der Sim City-Serie. Jede Menge neue EA Klassiker werden in den nächsten Wochen auf GOG erscheinen.

Ebenfalls interessant ist die Information, dass man sich noch immer um die Syndicate- und die System Shock-Lizenzen bemühe. Es bleibt spannend.

Wing Commander: Privateer bei GOG.com

Nachricht veröffentlicht am 21.06.2011 | Kommentare (0)

Tags: Electronic Arts, GOG, Privateer, Ultima, Wing Commander

TOP-NEWS: EA bei GOG.com (Update)

Privateer, Dungeon Keeper und Ultima Underworld bereits erhältlich

Die Katze ist aus dem Sack und es ist, wie wir vermutet haben: EA ist der nächste große Publisher, der sich GOG anschließen wird. Demnach werden 25 Titel von EA nach und nach den Weg auf die Plattform finden. Und diese drei Titel gibt es bereits jetzt:

Damit sind zwei der drei Titel bereits von Origin. Laut der Pressekonferenz werden Syndicate und System Shock zunächst nicht verfügbar sein. Allerdings wolle man diese beiden Titel nicht komplett abschreiben.

Alle drei Spiele kosten 5.99$, was knapp 4.20€ entsprechen und sind 100% DRM-frei. Worauf wartet ihr noch? Kaufen kaufen!

Wing Commander: Privateer bei GOG.com

Das Wichtigste an dieser Meldung und dem Onlinegang von Ultima Forever ist jedoch die Erkenntnis, dass EA sich endlich bezüglich seiner eigenen Klassiker bewegt und scheinbar gewillt ist, diese wieder zu beachten. Was hier noch in Zukunft möglich ist, steht allerdings noch in den Sternen. Das Command & Conquer-Beispiel lässt allerdings hoffen.

Update: Mehr Origin-Material soll bald kommen. Neben Magic Carpet und Sid Meier's Alpha Centauri wird der dritte, bald kommende Titel Crusader: No Remorse sein. Mein armes Portemonnai.

Autor: Christoph Brandau

Nachricht veröffentlicht am 02.06.2011 | Kommentare (0)

Tags: Crusader, Electronic Arts, GOG, Privateer, Ultima, Wing Commander

Ultima Forever ist online

Ultima IV kostenlos herunterladen?

Erinnert ihr euch noch an unsere Meldung aus dem April, als EA sämtliche Ultima IV-Remakes und -Emulationen vom Netz hat nehmen lassen? Nun, eine Teil-Antwort ist heute online gekommen: Ultima Forever - Die Webseite von EA und Mythic zollt der alten Serie Tribut und bietet sogar Ultima IV zum kostenlosen Download an! Jetzt muss nur noch GOG nachziehen.

Nachricht veröffentlicht am 02.06.2011 | Kommentare (0)

Tags: Ultima

Ultima: Gerüchte verdichten sich

Mehr als nur ein Browserspiel?

Wird dem Avatar vielleicht doch noch ein Revival gegönnt? Bereits seit einiger Zeit pfeifen Spatzen von den Dächern, dass ein neues Ultima-Spiel in der Entwicklung sei. Ob es sich dabei um ein Remake oder um ein komplett neues Kapitel handelt, ist natürlich noch nicht bekannt. Die alte Origin-Marke scheint Electronic Arts aber nicht los zu lassen. Anders kann man zum einen das Browserspiel Lord of Ultima und zum anderen die neuesten Unterlassungsaufforderungen des Publishers nicht deuten. Demnach wurden Ultima IV-Remakes und -Emulationen vom Netz genommen.

Schon länger kursiert das Gerücht, Bioware Mythic arbeite an einem Ultima IV-Browsergame. Die Tweets von Mythics Paul Barnett deuteten ebenfalls auf einen Ultima-Titel hin.

Nachricht veröffentlicht am 04.04.2011 | Kommentare (0)

Tags: Ultima