Zum Chalkboard
Zum Forum

Lesenswert

Interessante Angebote





Shotglass' im Netz

Weitere Bars

X Rebirth: gamescom-Eindrücke

Jede Menge neue Details

Seit der offiziellen Ankündigung von X Rebirth, Egosofts neuester Space-Sim, ist es eher ruhig um das Spiel geworden. Abgsehen von zwei Screenshots sind bisher nicht viele neue, handfeste Informationen ans Licht gekommen. Einige neue Dinge wurden nun aber auf der gamescom 2011 besprochen. Während ein etwas aktualisierter Teaser die bereits erwartete, hohe Grafikqualität zeigt, waren es vor allem die Worte Bernd Lehahns, die Neuigkeiten beinhalteten.

So wird es in X Rebirth eine komplett neue Art des schnellen Reisens geben. Da man im neuesten Ableger der X-Reihe nun gesamte Sonnensysteme simulieren möchte, musste die Art der Fortbewegung massiv verändert werden. Daher gibt es nun eine Art Schienenhighway, der euren Raumer rasend schnell von A nach B bringt. Allerdings gilt dies nur für den Flug zu bestimmten Stellen des Systems. Um Systeme zu wechseln, werden natürlich wieder die serientypischen Sprungtore benutzt. Was wäre X ohne die Sprungtechnologie?

Ebenfalls radikal ist der Schritt hin zu einem einzigen Spielerschiff. Dieses wird dafür allerdings sehr groß sein und eine Crew bieten, mit der man interagieren kann. Diese radikale Schnitt zurück zu den Wurzeln ist auf dem zweiten Blick aber gar nicht so radikal, wie er sich anhört, denn an die Stelle der anderen Schiffe treten nun Drohnen. Diese haben unterschiedliche Eigenschaften, besitzen ein unterschiedliches Aufgabengebiet und sind vollständig steuerbar. Allerdings springt man nicht in das Cockpit jener Drohnen, sondern kontrolliert sie via Fernsteuerung vom Spielerschiff. So kann Egosoft trotz der Begrenzung ein variables Spielerlebnis bieten.

Interessant war auch die Antwort auf die Frage, wie sich die Rassen entwickeln werden. Ohne viel von der Storyline zu verraten, machte Lehahn klar, dass die klare Trennung der Rassen so nicht mehr existiere. Wer den Roman Nopileos gelesen hat, der weiß, dass die Rassen schon längst nicht mehr reiner Schwarzweiß-Malerei untergeben waren.

Zum Abschluss gab es noch zwei interessante Antworten, die jeden Fan beruhigen sollten: Zum einen wird auch weiterhin auf Joystick-Steuerung gesetzt und zum anderen ist ein weiteres Buch von Helge Kautz nicht ausgeschlossen.

Hier nun die komplette Präsentation auf Video:

Nachricht veröffentlicht am 18.08.2011 | Kommentare (0)

Tags: Video, Vorschau, X Rebirth