Zum Chalkboard
Zum Forum

Lesenswert

Interessante Angebote





Shotglass' im Netz

Weitere Bars

Wing Commander Film - Fünf Thesen

4. These: Der Film ist schlecht geschnitten

Wing Commander Film: MerilnAuf jeden Fall! Aber wusstet ihr, dass der Film eigentlich ganz anders werden sollte? Hier versteckt sich einer der Hauptgründe, warum der Film so ist, wie er ist. Im Originalskript tauch ein Charakter namens „Merlin“ auf. Ihr kennt Merlin vielleicht noch als Bordcomputer, doch eigentlich sollte Merlin wesentlich mehr sein: So sollte er ein völlig eigenständiger Charakter sein, die als holografische Computerprojektion die Geschichte weiter erzählen sollte. Dies war nicht nur eine Idee, sondern tatsächlich der Plan. So wurde der Film bereits unter dem Gesichtspunkt gefilmt, dass eine computergenerierte Person in die Szenen reingeschnitten wird. Erst zu Ende, aufgrund von Budgetkürzungen, wurde es offensichtlich, dass man sich die Spezialeffekte nicht leisten konnte. Von nun an musste der Film so zurechtgeschnitten werden, dass er auch ohne die Merlinszenen funktionieren kann. Dass dies ein schnitttechnisches Desaster werden wird, ist offensichtlich. Mehr noch: Eine eigentlich fest eingeplante Verräter-Story musste komplett rausgeschnitten werden. Es gibt sogar ein Video, in dem Merlin vorkommt.

Nachricht veröffentlicht am 17.06.2011 | Kommentare (0)

Tags: Special, Wing Commander Film