Zum Chalkboard
Zum Forum

Lesenswert

Interessante Angebote





Shotglass' im Netz

Weitere Bars

WingCenter RPG #36

Kapitel 2: Ella - Teil 15

Autor: Maverick

Peter konnte nichts weiteres herausfinden aber merkwürdig fand er die Situation doch. Die Durchsage des Captains wies alles als einen Unfall aus, dem man keine weitere Bedeutung messen sollte.
„Nun ja.“ dachte Peter und begab sich zu seiner ersten Einsatzbesprechung. Im ICIS checkte er ab, wo er sitzen sollte und betrat dann den Besprechungsraum. Einige der Piloten, die er im Hangar beiläufig gesehen hatte waren schon da. Sich ein wenig umguckend ging er auf seinen Platz zu und harrte der Dinge, die da kommen würden. Vielleicht bietet sich bald eine Gelegenheit ,seine neuen Kollegen besser kennenzulernen und auch Freundschaften zu knüpfen. Er war ein geselliger Mensch und er hasste es, allein durch die Gänge dieses Trägers zu marschieren. „Hoffentlich ändert sich das bald.“

Nachricht veröffentlicht am 27.04.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #35

Kapitel 2: Ella - Teil 14

Autor: Arrow

Um Punkt 16:45 Uhr stand Will vor dem Einsatzbesprechungsraum. Als er eintrat bemerkte er als erstes das neue ICIS System. Er suchte sich seinen Platz. Er wollte einen guten Eindruck auf den CAG machen und als erstes da sein. Auch Deckard kam früher, sah ihn mit einem eisigen Blick an und ging weiter zum Pult wo er seine Unterlagen durchging. Will war verwundert, als er auch den Captain sah. Es war höchst ungewöhnlich, dass ein Captain der Einsatzbesprechung beiwohnt wenn es sich nicht um eine sehr wichtige Mission handelt.

Nachricht veröffentlicht am 19.04.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #34

Kapitel 2: Ella - Teil 13

Autor: LordsAvatar

Während sich das Shuttle dem Träger näherte, schaute Second Lieutenant Damovsky die Nachrichten: „...wie heute um 15:00 Uhr Vega-Zeit der Captain der Black Moon bekannt gab.........nur ein Versagen der Technik......Gerüchte würden ab sofort bestraft.....“
Er schaltete den Screen aus, lehnte sich zurück und während er in die endlosen Weiten des Alls blickte, näherte sich das Shuttle immer mehr dem Träger. „hmm...sieht ja schon imposant aus“ dachte sich Kai und freute sich auch auf den Jäger, den er bald fliegen durfte. „Ach ja, ein neuer Ort, eine neue Beschäftigung, neue Kollegen.“ Bei dem letzten Gedanken verzog er das Gesicht und überlegte sich, dass er mit den neuen Kollegen vielleicht nicht viel anfangen könnte. „Naja, sie sind doch überall gleich. Die Einsätze fliegen, in der Bar einen drauf machen, bescheuerte Witze reißen.“ Bei diesen letzten Gedanken setzte das Shuttle im Hangar auf, er schnappte sich seine Tasche und machte sich auf die Suche nach seinem Quartier. Der Quartiermeister, der ihm den Weg zu einer noch freien Kabine erklärt hatte, wies ihn auch darauf hin, dass um 17:00 Uhr bereits eine Einsatzbesprechung sei.
„Verdammt, keine Zeit für nix.“ Kai räumte hektisch seine Tasche auf und machte sich auf den Weg zur Einsatzbesprechung.
„Mann, da werde ich meine neuen Freunde treffen!“ Ein spöttisches Lächeln umspielte bei diesem Gedanken seine Mundwinkel.

Nachricht veröffentlicht am 18.04.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #33

Kapitel 2: Ella - Teil 12

Autor: Arrow

Es war 15:00 Uhr, Ron war noch immer mit Kurt unterwegs und Will war in der Bar. Irgendwie war er zornig auf Kurt, und auf Ron. Die Monitore im Raum gingen an, dies unterbrach seinen Gedankenstrom. 'Bestimmt ist der Captain im ganzen Sektor zu hören. Also auch von Piraten.' „Es folgt eine offizielle Meldung von Captain Berman der Black Moon“ verkündete eine freundliche, weibliche Stimme.
„Vor etwa neun Stunden hat ein Shuttle unser Schiff gerammt. Laut Aussage des Piloten, hatte er einen feindlichen Jäger auf seinem Radar sowie mit seinen eigenen Augen für etwa 3 Sekunden gesehen. Dieses Schiff verschwand jedoch wieder. Daraufhin entstanden mehrere Gerüchte um einen Piratenangriff mit Hilfe einer Tarnvorrichtung. Leider wurden sämtliche Sensorlogs bei einer Fehlfunktion gelöscht. Jedoch steht fest, dass es keinerlei feindliche Schiffe im Umkreis von 50000 Kilometern gab. Wir vermuten, dass es eine Sensorspiegelung oder eine Sensorfehlfunktion war.
Von diesem Zeitpunkt an ist es jedem verboten, mit solchen Gerüchten die Moral der Mannschaften zu untergraben! Verstoße werden streng bestraft! Nun noch eine Nachricht für die Piloten der Black Moon: Um 17:00 Uhr haben sich alle Piloten im Einsatzbesprechungsraum einzufinden!"“ Danach erloschen die Bildschirme wieder. 'Das war alles? Sensorfehlfunktionen? Sensorspiegelungen?' schoss es Will durch den Kopf. Alles in allem blieben zu viele Fragen offen. Was war mit der verbrannten Fläche auf dem Shuttle? Was war mit dem Gerücht, dass sogar die Black Moon die roten Punkte auf dem Radar hatte? Entweder wollten sie die Wahrheit nicht erkennen oder sie konnten es nicht. Oder sie wollten die Crew einfach nicht beunruhigen. Vielleicht würde die Einsatzbesprechung mehr Licht ins Dunkle bringen.

Nachricht veröffentlicht am 05.04.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #32

Kapitel 2: Ella - Teil 11

Autor: Tiger

Jack „Tiger“ Vale sah gedankenverloren aus dem Fenster des Shuttles, das ihn zur Black Moon beförderte. Er betrachtete die vorbeiziehenden Sterne. 'Endlose Weiten, aber was wir Menschen schon alles erforscht und entdeckt haben in diesem aufregenden Universum ist beeindruckend. Und ich werde meinen kleinen Beitrag leisten', dachte er bei sich im Stillen. ', oder einfache eine ruhige Dienstzeit auf der Black Moon verbringen.' Jack musste schmunzeln. Wie sein Blick sein neues Zuhause die Black Moon traf, stellte er fest, dass an der Seite die Panzerung aufgerissen war. Der erste Gedanke war 'So ein alter Schrottkahn'. Doch dann erkannte er, dass der Schaden erst kürzlich entstanden sein muss. Gelandet auf dem Shuttledeck bekam er auf seine Frage, was den hier los sei, etwas von getarnten Piraten zu hören. 'Was ist denn hier los?' Fürs erste machte er sich auf, seine Kabine aufzusuchen. Jetzt erst merkte er, wie müde er nach dem langen Flug war.

Nachricht veröffentlicht am 15.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #31

Kapitel 2: Ella - Teil 10

Autor: Arrow

„Wie wird der Führungsstab auf diesen Zwischenfall reagieren?“ fragte Ron Kurt.
„Was ich gehört habe ist, dass um 1500 Vega Standard Zeit eine Ansprache des Captains geplant sei. Damit will er die Gerüchte verhindern.“ war Kurts Antwort. „Und was wird er sagen?“ Will war ziemlich ungeduldig und wollte nicht noch weitere sechs Stunden warten.
„Das weiss ich nicht, möglicherweise wird er alles bestreiten. Jedenfalls ist eins sicher: Er wird dem Gerücht um eine Tarnung ein Ende setzen. Es gibt keinerlei Beweise, dass da draussen überhaupt ein feindliches Schiff war. Es gibt auch keine Beweise, dass die Piraten, oder irgendeine feindliche Fraktion, eine Tarnvorrichtung besitzen. Offiziell heißt es, dass es eine Sensorfehlfunktion war. Vermutlich hat der Freund-Feind-Melder eines Jägers in der Nähe kurz verrückt gespielt.“
„Offiziell heißt es auch, dass die Ella-Sternenbasis die paar Piratenangriff ohne Schaden überstanden hat! Sieh dir das Wrack an! Es hat Torpedoeinschläge hinnehmen müssen! Gerüchte besagen sogar, dass vier Decks unbewohnbar sind! Soll ich dir was sagen: Ich habe Angst!“ entfuhr es Will.
Kurt war für einen Moment still. Es war klar, dass er so eine Reaktion nicht erwartet hatte. Als er sich wieder gefangen hatte, fing er an: „Lieutenant! Ich möchte Sie daran erinnern, dass ich ein Brückenoffizier bin! Damit bin ich Ihr Vorgesetzter! Wenn sie noch einmal in diesem Ton mit mir sprechen, werde ich dafür sorgen, dass Sie wieder zur Planetaren Verteidigungsflotte versetzt werden! Außerdem gebe ich Ihnen einen Rat: Halten Sie nicht so viel auf Gerüchte! Und jetzt verlassen sie mein Quartier! Auf der Stelle!“
Will war nun verblüfft. Er wusste nicht, was er sagen sollte und verließ ohne etwas zu sagen das Quartier. Ron blieb noch bei Kurt.

Nachricht veröffentlicht am 14.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #30

Kapitel 2: Ella - Teil 9

Autor: Maverick

Peter hatte gerade seine Sachen verstaut und sich auf seine Koje gesetzt, um ein wenig zu verschnaufen. Der Quartiermeister hatte ihn mit einer affenartigen Geschwindigkeit durch das Schiff gehetzt und trotzdem hatte er vieles behalten. Zumindest das, von dem er annahm, das es wichtig war. Peter raffte sich auf, um sich in der Kantine ein Frühstück zu besorgen, als der Alarm gellte.
„Warnung! Dekompression von Deck 11! Das Deck ist zu evakuieren!“
„Hä, was?“ fragte Peter sich. Ungläubig schaute er sich um. Die Warnung ertönte ein weiteres mal und Peter setzte sich in Bewegung. Viel bekam er nicht mehr mit, als er am Hangar ankam. Nur die Worte 'Tarnung' und 'gelöschte Daten' konnte er aufschnappen. Direkt fragen wollte er niemanden, da er noch keinen kannte und er wollte sich um nichts in der Welt gleich unbeliebt machen. Es kursierten genug Geschichten um einen Maniac umher. Er wollte kein zweiter werden.

Nachricht veröffentlicht am 11.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #29

Kapitel 2: Ella - Teil 8

Autor: Norm

Eines von vielen Versorgungsshuttles flog gerade die Black Moon an. An Bord war 2nd Lt. Beyers. Er war ganz in Gedanken und beobachtete die Ellastation aus einem Bullauge heraus. Damals in dem anschwellendem Grenzweltenkonflikt wurde sie beinahe von Grenzweltlern angegriffen, es soll sogar Commodore Blair dabei gewesen sein. Zum Glück ist damals nichts passiert, lediglich die bis dahin ungeschlagene Verteidigungsstreitmacht von Ella hatten 'etwas auf den Deckel' bekommen, als sie die Intrepid entkommen lassen haben. Einige Jahre später hatten die Nephilim auch einen Angriff auf die Station gewagt, aber die Ceberus hat dies verhindert. Ella ist schon immer heiß umkämpft gewesen, nicht umsonst hat die Konföderation diese Superbasis erbauen lassen. Und seit kurzem sollen auch Piraten in der Gegend gesichtet worden sein – „keine Seltenheit“ dachte sich Beyers.
Ein plötzlich Ruck ging durch das Shuttle und Norman wurde aus seiner Gedankenwelt gerissen: „Was is 'en los?“, fragte er den Shuttlepiloten. „Ein anderes Shuttle hat grad die Black Moon gerammt!“
„Was? Oh, hoffentlich ist nichts passiert!“
Der Shuttlepilot antwortete „Nein, ist wieder alles in Ordnung, die scheinen nur ein kleines Leck zu haben. Wir landen jetzt, halten sie sich fest Jüngling, könnte vielleicht holprig werden!“
'Hmpf ... Jüngling, hat er mich genannt, verdammt, aber was soll's, ich bin's ja auch noch, Frisch von der Akademie und noch feucht hinter den Ohren, aber denen werd' ich's schon zeigen!', dachte sich Norman und schaute auf die Uhr. 'Oh Mann, ich werd bestimmt ärger kriegen, weil ich zu spät komme, ich hasse das!'

Nachricht veröffentlicht am 09.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #28

Kapitel 2: Ella - Teil 7

Autor: Matt Crewson

David genoss weiterhin seinen Kaffee, beziehungsweise seinen fünften. Er hatte sich mittlerweile einen schönen Platz in der Kantine gesichert, nahe an einem Panoramafenster. Man hätte auch übergroßes Bullauge sagen können. Er fand den Platz auf jeden Fall äußerst gelungen und genoss den Anblick der Sterne und vor allem der Basis. Er war noch nie auf der Ella-Station gewesen, aber er hatte eine Menge gehört. Er kippte seinen Stuhl nach hinten und legte die Füsse auf den Tisch. Die meisten Piloten redeten aufgeregt und hektisch. Sie erzählten sich schon die übelsten Revolvergeschichten über den Zwischenfall im Hangar. David blieb gelassen. Es war nicht sein Angelegenheit und es gehörte sich nicht, sich in Dinge der Sicherheit einzumischen. Das brachte nur Ärger und den wollte er um jeden Preis vermeiden. Ein sanftes Lächeln erschien auf seinem Gesicht, während er noch einmal die Worte im Kopf wiederholte: '... Das brachte nur Ärger und den wollte er um jeden Preis vermeiden... um jeden Preis... deswegen hast du dich gestern Abend auch volllaufen lassen.' Langsam kamen Erinnerungsfetzen an die gestrige Nacht und er erinnerte sich an zwei weitere Piloten, die ihnen Gesellschaft geleistet haben. Er wusste genau, dass sie sich vorgestellt hatten, aber er konnte sich nicht mehr an ihre Namen erinnern.

Nachricht veröffentlicht am 07.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #27

Kapitel 2: Ella - Teil 6

Autor: TPM_Viper

Karen saß in einem kaum genutzten Gang der Black Moon und blickte durch ein kleines Fenster hinaus in das tiefschwarze All. In der Hand hielt sie eine große Tasse heißen, dampfenden Kaffees, dessen Schwärze durchaus mit der des Weltraums vor ihren Augen konkurrieren konnte. Es waren etwa 40 Minuten vergangen, seitdem sie aufgestanden war; kurz bevor die Black Moon das Ella-System erreichte. Anschließend hatte sie eine heiße Dusche genommen, sich eine frische Uniform angezogen und in der Kantine einen Kaffee geholt. Dann hatte sie sich diesen abgeschiedenen Ort gesucht und ein wenig über die vergangenen zwei Tage nachgedacht. Besonders über den gestrigen Abend. Karen musste grinsen. Der Abend war wirklich nett gewesen. Nachdem sie sich mit Speed verbrüdert hatte und sie beide ausführlich über ihre Zukunft auf der Black Moon diskutiert hatten, machten sie die Bekanntschaft von zwei weiteren Piloten: Ron und Will. Die Vier hatten sich ziemlich schnell recht gut verstanden und was danach geschah konnte Karen nicht mehr so ganz nachvollziehen. Sie wusste nur noch, dass eine Menge Alkohol, irre Geschichten, Alkohol, zotige Witze, Alkohol und ja Alkohol eine Rolle gespielt hatten. Karen spürte eine Veränderung in der Bewegung der Black Moon, das Schiff hatte offenbar begonnen zu wenden. Als sie wieder nach draußen blickte, sah sie wie die Ella-Station sich in ihr Blickfeld schob. Sie war höchstens noch vier Kilometer entfernt und auch wenn sie schon etliche Jahre und schwere Kämpfe auf dem Buckel hatte, war die Raumstation durch ihre riesigen Ausmaße äußerst beeindruckend.
„Ich sollte mich langsam mal auf den Weg machen wenn ich die Ankunft unserer Jäger nicht verpassen will“ dachte Karen, riss sich vom Anblick Ellas Superstation los und marschierte in Richtung Kantine. Karen hatte gerade ihre Tasse abgestellt, als urplötzlich der Alarm losging:
"Warnung! Dekompression von Deck 11! Das Deck ist zu evakuieren!"
„Verdammt, was ist denn jetzt los, werden wir etwa angegriffen? Unmöglich, das kann einfach nicht sein!“ Aber egal was da vor sich ging, Karen würde es herausfinden! Sie ließ alles stehen und liegen und rannte in Richtung Hangar. Als sie dort ankam fand sie nur einen äußerst verstörten Shuttlepiloten und einen Techniker vor, die etwas von möglichen Sensorfehlfunktionen, gelöschten Sensorlogs und einem möglichen Piratenangriff erzählten. Alles ziemlich vage und sehr mysteriös. Karen entschloss, Ron, Will und David zu suchen, vielleicht würden sie zusammen mehr erfahren.

Nachricht veröffentlicht am 03.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #26

Kapitel 2: Ella - Teil 5

Autor: Arrow

Will läutete und sowohl er als auch Ron traten ein. Ron fing sofort an, mit Kurt über die Neuigkeiten zu reden. Als Kurt dann das Wort Tarnung in den Mund nahm, schossen Will Befürchtungen durch den Kopf. Getarnte Piraten gab es seit acht Jahren nicht mehr. Und selbst damals wurden sie von der Konföderation, besser gesagt von Admiral Tolwyn, ausgerüstet. Alles um Will verschwand, plötzlich war er in seinem Shrike. Er sah auf seinen Radar, als auf einmal ein roter Punkt direkt vor ihm auftauchte. Eine alte Arrow enttarnte sich direkt vor ihm und schoss. Er hatte Angst, er spürte die Hitze als seine Armaturen, alles um ihn, in Flammen aufging.
„Will! Was ist los mit dir?“ weckte ihn Kurt aus seinem Tagtraum.
„Es ist unwahrscheinlich, dass die Piraten Tarnvorrichtungen besitzen! Wenn nicht sogar unmöglich!“ meckerte Ron.

Nachricht veröffentlicht am 02.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #25

Kapitel 2: Ella - Teil 4

Autor: Matt Crewson

Die Alarmsirenen heulten über das Deck und durch die Quartiere der Mannschaften. Egal, was es war, es war ein Notfall und er war laut genug, um David aus dem Schlaf zu reißen. Reflexartig beugte er sich nach oben und schlug mit dem Kopf an der Bettkante auf. Stöhnend fiel er wieder zurück und verhakte sich in seiner Uniformjacke. Der Alarm wurde nicht zurückgenommen, aber die Meldung galt nicht David.
„Warnung! Dekompression von Deck 11! Das Deck ist zu evakuieren!“ wiederholte die computergenerierte Stimme. David hatte sie nie leiden können. Ihn interessierte jetzt aber vor allem, wie er hier herkam und was gestern noch passierte. Er hatten einen Kater und fühlte sich elendig. Er zog sich an der Bettkante hoch und bemerkte, dass er teils in Uniform auf dem Boden lag. Er hatte es wohl noch geschafft Schuhe und eine Socke auszuziehen, aber der Rest wollte ihm auf dem Boden Gesellschaft leisten. Er grinste breit und hoffte im nächsten Moment, dass er keine Dummheiten angestellt hatte. Aber dann würde er in einer Gefängniszelle aufwachen und nicht in seinem eigenen Quartier. 'Es IST doch mein Quartier, oder?' flüsterte er panikartig zu sich selbst. Er sondierte das Zimmer und bemerkte seine Sachen. Mit einem Seufzen ließ er sich wieder auf dem Boden nieder.
„Ich muss was gegen diesen Rausch machen. So kann ich in keinen Einsatz. Vor allem sollte ich mich beeilen, falls wirklich ein Notfall passieren sollte.“ Mit diesen Worten rappelte er sich hoch und machte sich fertig. Eine Katzenwäsche musste reichen. Er trat den Weg zur Kantine an, um dort einen Kaffee zu besorgen. Und gegebenenfalls den einen oder anderen Piloten zu treffen, der ihm gestern über den Weg gelaufen war. In der Kantine bekam er seinen heiß ersehnten Kaffee und beim Trinken fiel ihm eine Kleinigkeit auf, die sich geändert hatte: „Cool, wir sind ja in einem anderem System!“

Nachricht veröffentlicht am 01.03.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #24

Kapitel 2: Ella - Teil 3

Autor: Evan

„Die wurden aus Versehen gelöscht?“, hakte Ron erstaunt nach.
„Da gibt es für drei Sekunden rote Blips und die löschen die aus Versehen? Was ist das denn hier für eine Crew? Also entweder sind sie alle ziemlich beschränkt, oder hier stimmt etwas nicht!“
Ron ließ sich auf seinen Stuhl im Quartier fallen und guckte Will etwas verwirrt an.
„Wie geht's denn dem Shuttle Piloten?“ fragte Ron mit einem etwas besorgten Blick.
„Dem geht's ganz gut, außer dass er etwas durcheinander und etwas verärgert über Deckards Reaktion ist.“
„Verständlich.“ ließ Ron verlauten. „Das erinnert mich ein wenig an Blairs Geschichte. Du weißt welche ich meine?“
„Die Geschichte mit der Tiger's Claw? Ja, ich erinnere mich daran. Man sollte der Sache etwas mehr Aufmerksamkeit schenken.“
„Wir gehen zu Kurt“ schlug Ron vor. „Wir könnten ein bisschen herumschnüffeln, macht bestimmt Spaß und vielleicht finden wir ja etwas!“
Will und Ron kannten sich zwar erst seit einigen Tagen, haben sich jedoch schon gut angefreundet. So gingen die beiden Piloten zu Kurts Zimmer. Während des langen Gangs zu den anderen Quartieren unterhielten sich die Beiden noch über ihren so genannten Auftrag, kamen aber zu keinem vernünftigen Schluss. Vor Kurts Tür blieben Ron und Will stehen und betätigten die Klingel.

Nachricht veröffentlicht am 28.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #23

Kapitel 2: Ella - Teil 2

Autor: Arrow

Es war früh am Morgen des 17. März. Will war noch immer leicht benommen, vermutlich hatte ihm die kleine Sauftour am vorherigen Abend doch nicht so gut getan. Dennoch war er nun auf dem Weg zum Hangar 1, da es ihn interessierte, ob seine Shrike schon hier war. Als er aus einem der Bullaugen schaute, sah er erstmals die Ella-Basis. Sie hatte in den letzten Jahren viel abbekommen. Die glorreichen Zeiten, in der die Ella-Basis als Superbasis bezeichnet wurde, waren vorbei. Zahlreiche Schrammen und auch verrußte Flächen zierten nun die Basis. Großteils war dies den andauernden Piratenangriffen zu verdanken.
„Ja, sie war mal ein Schmuckstück. Dies ist einer der piratenreichsten Gegenden in der Galaxis.“ Will sah zu der Person die ihn gerade angesprochen hatte und erkannte Major McCall. „Sir, sind wir hier, um Piraten zu jagen? Sie als Staffelführer müssen doch mehr wissen. Niemand weiß etwas! Es heißt immer nur, wir warten auf weitere Befehle! Was soll das?“ fragte Will etwas barsch. Der Major sah ihn besorgt an. Will dachte schon er würde gleich anfangen, ihn zu bemuttern. McCall wollte gerade antworten als sich der Raum in ein bedrohendes rotes Licht hüllte.
„Warnung! Dekompression auf Deck 11! Das Deck ist zu evakuieren!“ verkündete eine computergenerierte Stimme. Will eilte zum Hangar 2, von dort aus würde er mehr sehen. Als er dort ankam, sah er einen bleichen Shuttle Piloten vorbei wanken. Der CAG lief hinter ihm her und beschimpfte ihn aufs ärgste. „Er hat uns doch tatsächlich gerammt! Mehrere Risse in der Außenhaut!“ hörte er von einem Techniker in der Nähe. „Er sagte, er hätte ein Piratenschiff neben ihm auftauchen gesehen! Wir hatten diesen Piraten auch für drei Sekunden auf dem Radar. Dann verschwand er wieder. Vermutlich wurde eines unserer Schiffe aus Versehen als Feind interpretiert. Vom Piloten und vom Radar." verteidigte ihn der Fluglotse. Irgendwie wollte Will sich nicht mit diesen Gerüchten abfinden. Als er sich das Shuttle ansah, bemerkte er eine rußige Fläche. Es sah so aus als wäre sie angeschossen worden. Will fragte einen Techniker nach den Sensorlogs. „Die wurden aus versehen gelöscht Sir“, bekam er als Antwort.

Nachricht veröffentlicht am 25.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #22

Kapitel 2: Ella - Teil 1

Autor: Maverick

Ella war nun ereicht. Die Dark Moon war nur einige Kilometer von der Basis entfernt, sodass die Versorgungsschiffe schnell alles an Board bringen konnten. Die Jäger waren alle neu. Kein einziges gebrauchtes Stück, eine Seltenheit. Peter sah das Schiff vor der Sternenbasis liegen. Transporter schwirrten wie die Ameisen umher, um Versorgungsgüter auf das Schiff zu transportieren. Peters Augen glänzten, als er das Shuttle betrat, das ihn zum Schiff bringen sollte. Mit einem dumpfen Knall schloss sich die Schleuse, die das Shuttle mit der Rampe verband, und kurze Zeit später war das Schiff auf dem Weg zur Black Moon. Der Flug dauerte nur fünf Minuten inklusive Andockmanöver. Peter kramte seine Sachen zusammen und verließ das Shuttle. Er hatte Flugdecks nur ein einziges Mal bei einer Besichtigung gesehen; Ansonsten kannte er diese nur aus Simulatoren. Was Peter sofort auffiel, war, dass die Jäger alle neu waren. Er hatte zwar keine Erfahrung, aber das erkannte er sofort. Techniker wuselten umher und brachten die ankommenden Jäger in Position. Peter ließ seinen Blick umherschweifen und fand schließlich die Person, die er suchte. Der Captain stand auf einer Brüstung oberhalb des Hangars und beobachtete das Geschehen. Langsam setze Peter sich in Bewegung und stieg die Treppe zur Brüstung hinauf. Er baute sich vor dem Captain auf und salutierte. „2nd Lieutenant Peter Kane meldet sich zum Dienst Sir.“
„Stehen Sie bequem Lieutenant. Gehen Sie zum Quartiermeister. Er wird ihnen alles weitere zeigen. Sie finden ihn auf Deck 4. Fragen sie sich durch. Ach ja, willkommen an Bord.“

Nachricht veröffentlicht am 24.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG - Kapitel 1, Version 1 PDF Download

Das vollständige erste Kapitel als PDF-Download

Jetzt, wo ich das erste Kapitel des WingCenter-RPGs Kampf gegen die Dunkelheit vollständig überarbeitet habe, habe ich alle Teile zusammengefasst, chronologisch geordnet und eine gemeinsame Datei erstellt. Ich habe noch einige Veränderungen gemacht, damit die Geschichte etwas flüssiger und einheitlicher wirkt. Ihr könnt euch das erste Kapitel hier als PDF herunterladen.

Kapitel 1, Version 1 Download (PDF)

Sagt mir, was ihr denkt!

Nachricht veröffentlicht am 23.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: Download, WingCenter RPG

WingCenter RPG - Hilfe benötigt!

Kapitel 2 - 4 unvollständig

Bei der Überarbeitung des zweiten Kapitels ist mir aufgefallen, dass mir leider ein paar Beiträge fehlen. Um genau zu sein fehlen mir diverse Postings, die aber für die Geschichte nicht unerheblich sind. Falls irgendjemand von euch noch ein Backup - sei es auf Papier oder digital - des Foren-RPGs hat, wäre ich dankbar, wenn ihr mich kurz kontaktieren würdet. Am liebsten über die Kommentar-Funktion unten. Ich hoffe, die Lücken alsbald füllen zu können, doch dafür brauche ich eure Hilfe!

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Nachricht veröffentlicht am 22.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG - Kapitel 2 folgt

Auswertung beginnt

Gestern wurde Kapitel 1 des WingCenter-RPGs abgeschlossen, yay! Die Zusammenkunft besteht jetzt aus 20 Teilen, die ich nun zusammenstellen kann. Sobald ich noch mal drüber gelesen habe, werde ich das gesamte Kapitel noch mal als PDF hochladen, sodass ihr die Geschichte am Stück lesen könnt.

Darüber hinaus beginne ich jetzt, Kapitel 2 zu bearbeiten. Ich hoffe, bereits am Montag den ersten Teil online stellen zu können, damit ihr gar nicht lange auf die nächsten Geschichten warten müsst. Ich bin aber noch immer auf Feedback angewiesen. Wenn also ein Autor mit einigen Veränderungen nicht einverstanden ist, so kann er sich ruhig mal melden. Schreibt doch auch die ehemaligen Forenmitglieder an und führt sie auf diese Seite. Ich bin mir sicher, das wird sie interessieren.

Liebe Grüße,
Evan 

Nachricht veröffentlicht am 18.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #21

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 20

Der letzte Teil von Kapitel 1!

Autor: Arrow

Vor fünf Minuten hatte die Black Moon den letzten Jump Point passiert. Das Ella-System war das erste Etappenziel des Kreuzers, welches ungewöhnlich pünktlich erreicht wurde. Die Maschinen liefen rund und Probleme traten so gut wie gar nicht auf. Hier, im Ella-System, schwebte die Ella-Station majestätisch am Sternenhimmel. Will Matthews war mit Ron Winter gerade auf dem Weg zur Bar und er war froh. Endlich würden sie ordentliches Equipment bekommen.
Sie betraten gerade die Bar, als sich der Raum in gelb hüllte. Sämtliche Monitore sprangen an:
"... 7 Uhr Vega Zeit sprang die Konföderierte Expeditionsflotte durch das feindliche Raumportal. Die Flotte besteht aus sieben Trägern, 39 Zerstörern und 62 leichten Begleitschiffen. Somit befinden sich nun etwa 50% der Konföderierten Flotte auf der anderen Seite.
Beunruhigend jedoch ist: Das Raumportal wird nun nur noch durch mehrere automatische Geschütze bewacht. Einer größeren Flotte hätten wir nun wenig entgegenzusetzen. Soeben wurden uns die primären Operationsziele mitgeteilt. Die Flotte hat den Auftrag die andere Seite vom Wurmloch zu sichern und dort ein provisorisches Flottenhauptquartier zu errichten. Danach sollen Expeditionen im ganzen Sektor durchgeführt werden.
Die Admiralität ist zuversichtlich, dass diese Mission erfolgreich sein wird. Immerhin habe die Flotte eine vergleichbare Stärke, wie sie die Flotte der Käfer hatte.
Wir wünschen unseren Jungs da draußen viel Glück!"
Die Monitore erloschen wieder. "Die haben sich damit ja ganz schön Zeit gelassen: Es ist nun schon 19:00 Vega Zeit," meinte Ron "Außerdem, was passiert wenn die die gesamte Flotte vernichten? Einer ihrer Schiffskiller würde theoretisch schon ausreichen."
"Das wird schon nicht passieren! Beruhige dich! Schau, da sind zwei Piloten. Setzen wir uns zu ihnen."
Ron konnte gar nichts erwidern so schnell war Will davongezogen.

Nachricht veröffentlicht am 17.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #20

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 19

Autor: TPM_Viper

Karen wusste nicht so recht, was sie von ihrem Gegenüber halten sollte: innerhalb der letzten Minuten hatte er jede Menge wirres Zeug von sich gegeben, das sie nicht verstand – aber vielleicht war das auch gut so!
'Tja, vermutlich hat er einfach zuviel getrunken – viel scheint er ja nicht zu vertragen!' dachte Karen. Doch da waren noch seine letzten Worte. Jetzt, wo sie gründlich darüber nachdachte machten sie durchaus Sinn! Warum sonst sollte man Leute wie sie auf diesen "Träger" stecken, wenn sie nicht auch zum Einsatz kommen würden?

"Du hast sicher recht! Und ich schätze wir werden eher kämpfen müssen als uns allen lieb sein dürfte! Vermutlich haben wir nicht mal genug Zeit um richtig zu trainieren, so schnell werden wir uns an der Front wiederfinden! Und die Ausstattung ausschließlich mit schweren Angriffsjägern passt auch dazu, oder wie siehst du das Speed?"
Alles andere was sich zwischen ihnen abgespielt hatte, war wie weggeblasen, die Gedanken über die Zukunft ihres Schiffes und ihr eigenes damit verbundene Schicksal hatten Moonlight das vorangegangene Gespräch einfach vergessen lassen.

Nachricht veröffentlicht am 16.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #19

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 18

Autor: Matt Crewson

Das Eis war schneller gebrochen als David dachte. Er konnte es kaum fassen. Er verspürte sogar so etwas wie Spaß und Freude. 'Muss am Whiskey liegen.' dachte er innerlich und kippte einen Weiteren in seinen Rachen. Ihm fielen die Worte des Captains wieder ein, der irgendetwas von Alkoholverbot gefaselt hatte, aber diese Worte verdrängte er schnellst möglichst. 'Who cares...?'
Er war eine Spur glücklich; für den Moment. Und das war ein Moment, den er auskosten wollte.
Er sah zu ihr auf und sie stellte ihm eine Frage: "Was verschlägt dich hierhin, Speed?"
David grinste breiter als er beabsichtigte und antwortete: "Meine Vergangenheit." Er wollte gerade zu der Gegenfrage ansetzen, da gab sie schon ein Nicken zurück: "Ja, ich auch."
Er sah wieder auf sein Glas und musste lachen. Es war erst ein leises Kichern und keimte dann zu einem fast schon gröhlenden Gelächter auf. Die meisten Piloten, die sich mittlerweile in der Bar eingefunden hatten, warfen böse Blicke zu ihnen herüber. Doch Karen ließ sich nicht verunsichern. Vielmehr wollte sie wissen, warum David plötzlich dermaßen lachte. Er wischte sich eine Träne aus dem Auge und brachte zwischendurch einige unzusammenhängende Worte heraus. Sie legte ihren Kopf schief und sah ihn fragend an.
Er schnappte nach Luft, leerte ein weiteres Glas und räusperte sich dann.
"Hui..." machte er und ließ sich im Stuhl niedergehen. "Mann, so habe ich ja schon seit Ewigkeiten nicht mehr gelacht."
"Dürfte ich erfahren, warum du so gelacht hast?"
Er nickte und beugte sich zu ihr herüber: "Das ist eigentlich ganz einfach, wenn nicht sogar trivial. Ich habe mir nur überlegt, wie viel Mühe wir uns gerade geben bloß keinen Schritt zu weichen. Ich meine wir wissen beide, dass wir hier nicht hingehören. Wir sind uns beide darüber im Klaren, dass das hier ein Schrottschiff ist und man uns besser woanders hin versetzt hätte. Wir sind Außenseiter, wer weiß was wir schon alles hinter uns haben. Dennoch sind wir hier. Aufgrund unserer 'Leistung'" Bei dem Wort Leistung machte er Anführungszeichen in die Luft. "und unserer Vergangenheit versetzte man uns ins Nirgendwo. Es gibt also zwei Gründe warum du hier sein könntest. Entweder bist du auch von den Grenzwelten oder ein Quereinsteiger bzw. -aussteiger."
Ihre Miene blieb starr: "Womit wir geklärt hätten, warum du hier bist."
Er nickte: "Ja. Ich wurde auf einem Planet innerhalb der Grenzwelten geboren. Ich habe innerhalb von 16 Lebensjahren vier Aufstände, drei Revolutionen und sieben Bürgerkriege mitgemacht. Alle in meiner näheren Umgebung. Alle verursacht aus Konflikten, Konventionen und beschissenen Restriktionen."
"Und seid ihr jetzt glücklicher?" warf sie ein.
Er spottete: "Nee... ich denke, wir prügeln uns zuhause immer noch. Ich habe ja praktisch das Gefühl, dass ich noch heute von seiner Propaganda heimgesucht werde." Er grübelte kurz. "Nein, warte, ich WERDE auch heute noch von seiner Propaganda heimgesucht."
Karen war leicht verwirrt: "Von wem? Was redest du da, Mann?"
Er sah, dass sich ihr Blick seit seinem Lachanfall nicht geändert hatte. David schaffte es nicht ihr den Witz, die Ironie des Schicksals zu verdeutlichen oder er war einfach nur zu lächerlich gewesen, als dass man sich auf seine Stufe herablassen wollte.
Er seufzte tief und fasste sich wieder: "Sorry, ich glaube der Alkohol ist mit mir durchgegangen. Ich habe Müll geredet."
Sie sah ihn weiterhin fragend an. Er winkte jedoch ab.
Ihre Miene wurde finsterer: "Jetzt hör mal zu, Junge. Du setzt dich zu mir und trinkst meinen Whiskey, erzählst irgendeine Geschichte und schlägst dann meine Bitte ab. Also entweder du sagst jetzt noch einmal mit klarem Kopf was du meintest oder du verschwindest auf der Stelle." Ihre letzten Worte kamen fast zischend hervor. David nickte: "Hey, es tut mir leid, ok? Ich wollte nicht aufdringlich sein oder sowas. Ich wollte dir nur ein wenig über mich erzählen und dann ist mir die Ironie aufgefallen und ich denke ich habe mehr über mich selbst gelacht... ja, ich denke ich habe mich ausgelacht. Ich habe erst in den letzten Jahren meines Lebens das Wort Frieden kennengelernt und es als meine Pflicht angesehen zu helfen, wo noch Krieg herrscht, um auch dort den Frieden zu bringen. Lächerlich, nicht wahr?" Er wartete keine Antwort ab und fuhr fort: "Also habe ich mich bei der Akademie eingeschrieben und mich so durchgeschleust. Ich machte meinen Abschluss, erledigte hier und da Aufträge und war halt ziemlich sauer, dass es nur Routinesachen waren. Also rief ich zuhause an und ließ meinen Kontakte spielen. Und – tata! – hier bin ich. Frisch an der Front und fertig fürs Gefecht. Dank ihm, dem Kriegsminister unserer neuen Regierung."
Ihre Miene veränderte sich erneut und sie hakte nach: "Fertig fürs Gefecht? Was meinst du?"
Er beugte sich zu ihr herüber: "Nun... ich gehe davon aus, dass dieses Schiff schon bald in Gefechte eingebunden wird. Hast du die Nachrichten gehört? Von Wegen Zusammenlegung einer Angriffsstreitmacht oder Expedition? Ich denke, wir ziehen da mit."
David beendete seinen Monolog und wartete. Er rechnete damit, dass sie ihm spätestens in drei Minuten eine Abfuhr erteilen, ihn aus der Bar prügeln oder einfach gehen würde. Nach seinem Auftritt nur mehr als verständlich.

Nachricht veröffentlicht am 15.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #18

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 18

Autor: TPM_Viper

Karen hatte das Glas in einem Zug geleert und öffnete gerade wieder ihre Augen als sich die Türe öffnete und ein Pilot das Casino betrat. Er schaute sich um, zögerte als er sie sah und kam dann langsam, ja fast vorsichtig auf sie zu. Er war ihr bereits im Hangar aufgefallen wo er mit düsterer Mine die Ansprache des Captains aufgenommen hatte, nur um sich anschließend fast ebenso schnell zu verdrücken wie sie selbst!
"Na super! Noch ein Außenseiter, wie ich, der mit sich und seiner Umwelt zu kämpfen hat!"
In der Zwischenzeit hatte der fremde Pilot ihren Tisch fast erreicht und war stehen geblieben. Er hatte eine aggressive, fast feindselige Haltung und musterte sie lange und eindringlich.
Schließlich schien ein Ruck durch ihn zu gehen, denn er lockerte ein wenig seine Haltung, brachte ein schmales Lächeln zustande und fing mit lauter Stimme, der jedoch ein schroffer Unterton anhaftete, an zu sprechen:
"Wir haben zwei Möglichkeiten. Ich kann entweder so tun als stände ich hier nur zum Spaß herum und suche mir einen anderen Tisch. Dann sieht die Bar voller aus und andere haben es vielleicht leichter eine Bekanntschaft zu finden. Oder ich setze mich einfach zu dir und wir tun so als ob wir uns kennen lernen wollen."
Für einen Moment war Karen versucht ihm eine Abfuhr zu erteilen aber etwas ließ sie zögern. Womöglich hatte sie mehr Gemeinsamkeiten mit ihm als mit irgendjemand anderem auf diesem Schiff. Und dann war da noch der Vorsatz, ihr Leben zu ändern und endlich in den Griff zu kriegen.
Also sah sie ihm direkt ins Gesicht und begann mit einem spöttischen Lächeln an zu sprechen:
"Ich würde sagen wir sollten es auf einen Versuch ankommen lassen! Also nimm dir ein Glas und setz dich. Dieser schottische Whisky ist einfach zu gut um ihn alleine zu trinken! Ich bin übrigens Karen Stark oder Moonlight – such´s dir aus."
"Ich bin David Newman," entgegnete ihr Gegenüber mit einem breiten Lächeln im Gesicht. "Speed." Damit schnappte er sich ein Glas vom Tresen und ließ sich auf den Stuhl fallen, der dem ihren gegenüber stand.
"Speed, hmm?" Moonlight zog eine Augenbraue hoch und sah ihn fragend an. "Bist wohl von der schnellen Truppe, wie?" Speed schüttelte belustigt den Kopf "Ist 'ne lange Geschichte, ich erzähl sie dir vielleicht irgendwann!"
"Ok, dann lass uns erst mal anstoßen!" entgegnete sie und schenkte beiden ein. "Auf uns! Und die Zukunft, Prost!"
"Ja, auf die Zukunft. Was immer sie auch bringen mag...."

Nachricht veröffentlicht am 14.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #17

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 17

Autor: Matt Crewson

In Gedanken versunken ging David in Richtung Bar. Er hatte auf dem Weg seine Einteilung abgegeben und er würde wieder einen Panther fliegen. Er mochte den Jäger auch wenn er der Vampire unterlegen war. Irgendwie passte das zu seiner Art. Er musste wieder an die Akademiezeiten zurückdenken und plötzlich kamen ihm wieder die Aussagen der Ausbilder zu Ohren. Ihm warf man immer vor, dass er zu träumerisch, zu sehr in Gedanken versunken war. Wohl auch der Grund, warum er die Akademie mehr schlecht als recht abgeschlossen hatte. Es lag nicht an seiner Leistung, sondern eher daran, dass er sich nicht konzentrieren konnte. Egal wohin er ging, egal womit er sich beschäftigte, David war und ist ein Träumer. Mit diesen Gedanken bog er um die letzte Ecke, um die Bar zu betreten. Er erwartete eine gefüllte Lounge mit Piloten und Offizieren, doch er fand einen leeren Flecken Schiffsstahl. Die restlichen Piloten waren wohl noch in den Inspektionen oder gaben ihre Bewerbungen ab.

Die Bar war jedoch nicht gänzlich leer. Eine Pilotin saß an einem Tisch und trank eine gelbliche Flüssigkeit. Sie war nicht unbedingt sein Typ, trotzdem fiel sie ihm zum zweiten Mal ins Auge. Eben auf dem Flugdeck hatte er sie schon einmal bemerkt. Auch dort strahlte sie diese passive Aggressivität aus, die David von seinen Kameraden zuhause kannte. Diese Aura drückte einen angespannten Zustand aus. So wie er, der jederzeit bereit war abzuhauen oder in Kampfbereitschaft zu treten. Man wusste, dass egal was passieren würde, es hatte irgendetwas mit der eigenen Person zu tun. Man zog Probleme magisch an. Man war ein Außenseiter.
David wollte einen Bogen machen, er hatte genug von solchen Leuten. Umso erstaunter war er als seine Beine ihn direkt vor diesen Tisch manövrierten. 'Toll, ausgezeichnete Leistung, David.' dachte er zu sich selbst und setzte ein fades Lächeln auf. Innerlich verglühte er geradezu und ging in einem Flammenmeer unter. Und während er einerseits versuchte ins kalte Wasser zu springen und sich andererseits schon selbst vor dem jüngsten Gericht verurteilte, übte er sich in Konversation.

"Wir haben zwei Möglichkeiten. Ich kann entweder so tun als stände ich hier nur zum Spaß herum und suche mir einen anderen Tisch. Dann sieht die Bar voller aus und andere haben es vielleicht leichter eine Bekanntschaft zu finden. Oder ich setze mich einfach zu dir und wir tun so als ob wir uns kennenlernen wollen."
Er bemerkte just in dem Moment zwei Dinge. Zum einen war seine Aussage schroffer als er beabsichtigt hatte und zum anderen duzte er eine Wildfremde. Nun, das Duzen kam von seiner Heimat, man kannte es da nicht anders, zumindest war er es nicht anders gewöhnt. Und der schroffe Ton? Er ging davon aus, dass er auch das nicht anders gewöhnt war. Vielleicht war es aber auch ganz einfach seine Persönlichkeit. Er war sowieso nicht mit der Absicht Freunde zu finden auf diesem Schiff. Er konnte sich ja nicht einmal selbst leiden. Dennoch stand er vor einer fremden Pilotin und hatte sie gerade angesprochen. Er legte den Kopf in eine leicht schiefe Lage und erwartete eine Antwort.

Nachricht veröffentlicht am 11.02.2011 | Kommentare (1)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #16

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 16

Autor: TPM_Viper

Als Karen die Bar betrat, war niemand sonst anwesend. "Das geht ja gut los. Na was soll's." dachte sie und nahm erst einmal die an der Wand aufgereihten Flaschen unter die Lupe.
"Hey, was haben wir denn da?" Karen hatte eine halbvolle Flasche mit bernsteinfarbenem Inhalt und einem schwarzen Etikett entdeckt, die ihre Aufmerksamkeit erregte. "Wow, echter schottischer Single Malt Whisky. Wie kommt der denn hierher? Na egal, ich werde mir jetzt jedenfalls einen genehmigen."
Sie öffnete die Flache, nahm eines der viereckigen Gläser und schenkte sich großzügig ein. Anschließend nahm sie einen guten Schluck, ließ ihn langsam über ihre Zunge rollen und genoss mit geschlossenen Augen den vollen, rauchigen Geschmack des Whiskys.
"Ahh, verdammt gutes Zeug!"
Das einzige, was jetzt noch fehlte, waren ein paar Leute und sie hoffte das bald der ein oder andere Pilot das gleiche Bedürfnis haben würde wie sie und seine Schritte in Richtung Bar lenken würde. Karen musste nicht lange warten.

Nachricht veröffentlicht am 10.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #15

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 15

Autor: Arrow

Es war zwei Stunden her, dass Deckard sein Quartier verlassen hat. Bis auf eine Falte in der Decke seines Bettes stimmte alles. Jedoch ging Will das Gesicht Deckards nicht aus dem Kopf. Er stand auf und verließ sein Quartier in Richtung Brücke. Als er dort ankam erblickte er Captain Berman. Er nahm seinen Mut zusammen und sprach ihn an.
"Sir?"
"Oh ja. Lieutenant Winter?" entgegnete der Captain.
"Nein Sir, Lieutenant Matthews."
"Oh ja, verzeihen sie mir! Was wollen sie?" fragte der Captain mit einem leichten Grinsen im Gesicht.
"Sir es geht um den CAG. Ich weiß nicht, ob sie seine Akte gelesen haben, jedoch bin ich besorgt um." Will stockte kurz. "Um unsere Sicherheit."
Schlagartig verfinsterte sich die Miene des Vorgesetzten. Er wurde sichtlich zornig und schrie: "Hören sie mal Lieutenant! Ich verbiete ihnen, hiermit die Autorität des Commanders zu untergraben! Es ist eine Frechheit, ihm und mir so etwas zu unterstellen! Natürlich weiß ich über Deckard bescheid! Commander Deckard ist ein hervorragender Offizier! Ich kenne seine Akte! Ich weiß was er getan hat, jedoch ist er für unser..." sein Gesicht wurde neutral. Er sah sogar leicht erschreckt aus. Matthews wusste nicht, wie er das deuten sollte und harkte nach: "Jedoch? Sir?"
Der Captain sah leicht verwirrt aus, als wüsste er nicht, was er sagen sollte.
"Seine Militärische Erfahrung tut unserem Schiff gut. Er ist ein guter Stratege und kennt jeden Schiffstyp auswendig. Sie werden noch dankbar sein, ihn an Board zu haben."
Matthews war mit dieser Antwort nicht zufrieden. Es war eine der Standardantworten, welche benutzt werden, um lästige Leute abzuwimmeln. Er wagte es jedoch nicht noch weiter zu fragen. Anscheinend schien der Captain über dieses Thema nicht sprechen zu wollen.
"Und nun gehen sie mir aus den Augen. Ich habe noch wichtigeres zu tun, als mich Neuankömmlingen gegenüber zu erklären." beschloss Bermann streng sein Plädoyer.
Will dachte kurz nach. Vielleicht war es ja doch keine gute Idee, sofort zum Captain zu rennen. Immerhin war er gerade mal ein paar Stunden an Bord. Matthews salutierte und ging. Über so etwas konnte ihn nur ein Schluck in der Bar hinweghelfen.

Nachricht veröffentlicht am 09.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #14

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 14

Autor: Maverick

Der Flug zur Ella Sternenbasis stellte sich als recht langweilig dar. Trotzdem war Peter froh, endlich ein Kommando zu haben. Fünf Wochen saß er auf der Akademie fest und niemand konnte ihm sagen, wo es ihn hin verschlagen würde. Er freute sich schon darauf, endlich seinen ersten Schritt auf einen, auf diesen Träger machen zu dürfen. Er war dort Teil einer Staffel, ein Teil eines Teams. Er konnte den Augenblick gar nicht abwarten, sich ins Cockpit seines Jägers setzen zu dürfen und hinaus ins All zu fliegen.
Wer würden seine neuen Kameraden sein. Wie würden sie sein? Würde er Bekannte von der Akademie wiedersehen? Hoffentlich war noch keiner von ihnen tot. Fragen die ihm durch den Kopf schossen, während des Landeanflugs auf die Ella Sternenbasis.

Nachricht veröffentlicht am 08.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #13

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 13

Autor: TPM_Viper

Die Tür fiel ins Schloss und Karen atmete tief durch. Der CAG und Major McCall hatten gerade ihre Quartierinspektion beendet und sie war dankbar, dass es endlich vorbei war. Schon bei ihrem ersten Zusammentreffen auf dem Hangardeck der Black Moon vor zehn Minuten war ihr Peter Deckard unsympathisch gewesen und dieser Eindruck hatte sich jetzt mehr als bekräftigt.

Deckard hatte nur einen flüchtigen Blick in ihren geöffneten Spind geworden und sich dann direkt vor ihr aufgebaut.
"Sie sind also Second Lieutenant Stark - Moonlight! Ich habe Ihre Akte ausführlich gelesen.
Wirklich beeindruckend: Die höchste Abschussquote in Einzelkämpfen in Ihrem Akademiejahrgang aber auch 14 Verweise wegen Befehlsverweigerung, Missachtung von Einsatzparametern und und und...
Den Abschluss haben Sie gerade so geschafft und das auch nur weil Ihre Ausbilder beide Augen zugedrückt haben. Ha, wenn das nur kein Fehler war! Bei Ihrem zweiten Einsatz im Rahmen einer Standardpatrouille stießen Sie und Ihr Wingleader auf eine überlegene Anzahl von Piratenjägern, richtig? Trotz eines gegensätzlichen Befehls griffen sie den Feind an und schossen drei Kilrathijäger ab. Ihr Wingleader hatte leider nicht so viel Glück als der vierte Kilrathi seine Piranha rammte und beide den Tod fanden!"

Karen musste sich zusammenreißen, war den Tränen nahe. Es schmerzte ungemein, so mit ihrer Vergangenheit konfrontiert zu werden. Sie hatte das alles doch nicht gewollt!

"Aber zurück zur Gegenwart! Auf diesem Schiff wird so etwas nicht passieren oder Sie finden sich ganz schnell vor einem Militärgericht wieder! Bei dem kleinsten Vergehen werde ich Ihnen so kräftig in den Arsch treten, dass sie durch das gesamte Schiff fliegen! Haben wir uns verstanden, Lieutenant!?"

"Ja, Sir" antwortete Karen knapp.

"Gut Lieutenant," erwiderte Deckard mit grabtiefer Stimme. "Ich hoffe es für Sie, denn ich werde mich nicht wiederholen!" Damit drehte er sich um, öffnete die Tür und verließ, gefolgt von McCall, ihr Quartier.

Etwa 15 Minuten später hatte Karen sich wieder einigermaßen im Griff, hatte sich frisch gemacht und ein wenig über sich und ihre Situation nachgedacht. Eines war klar: sie musste sich ändern und sie würde sich ändern!
Am besten würde sie gleich damit anfangen; so oder so konnte sie jetzt einen Drink gebrauchen und wahrscheinlich waren die meisten der anderen Piloten auch in der Bar. Deren Bekanntschaft zu machen würde ihren ersten Schritt in eine neue Zukunft darstellen.
Ein kleiner Anfang, dem ein hartes Stück Arbeit folgen würde.

Nachricht veröffentlicht am 07.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #12

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 12

Autor: Matt Crewson

Es war ein kurzer Aufenthalt. Der CAG kam, durchforstete mit seinen Männern das Quartier und ließen David wieder alleine. Sie fanden nichts, hatten nichts zu beanstanden. David wunderte es nicht sonderlich. Er sparte es sich ebenfalls einen Gruß zu entrichten. Erst jetzt, wo er dem CAG Auge in Auge gegenüberstand, erkannte er den Mörder vieler Kameraden und Freunde.
David gestand es sich zwar ein, dass er keinen davon kannte, aber er kannte die Geschichten, die um Deckard rankten. 'Auf Befehl hin freigesprochen' so lautete eine spöttische Bemerkung eines Nachbarplaneten zu den Vorfällen und der Farce einer Gerichtsverhandlung, die Deckard wieder auf freien Fuß setzten. Man war sich mehr als einig, dass er mit Tolwyn hängen sollte. Aber auch das wunderte David nicht sonderlich. Sein Lehrer, auch ein Grenzweltler, hatte ihm einmal gesagt: "Selbst vor hunderten vor Jahren war es in der Geschichte der Menschheit üblich, dass für Terrorregime die Rädelsführer gehängt wurden, aber ihre Untergebenen einfach den Dienst fortführten. So etwas wie die Entnazifizierung nach dem zweiten Weltkrieg auf der Erde hat es nach Tolwyn nie gegeben."

'Und sie hätten es doch so nötig gehabt.' grummelte David mehr zu sich selbst. Gerade als er dieser lebenden Legende gegenüberstand wurde ihm dieser Fakt bewusst. Er würde umgehend die Bar aufsuchen und eine weitere Nachricht abschicken. Nun, er hätte das auch sicherlich getan, wenn ihm nicht bewusst geworden wäre, dass das alles zu seinem "Reifeprozess" gehörte. Zudem waren die Nachrichten viel zu teuer. Und warum eine abschicken? Um sich das Gelächter anzuhören oder den Spott? Der zu entrichtende Gruß war eine klare Botschaft an David gewesen. 'Es ist nicht vorbei. Es wird nie vorbei sein. Wir, die Grenzweltler, werden immer Außenstehende sein – immer.'

Nachricht veröffentlicht am 04.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #11

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 11

Autor: Arrow

Es waren noch zwei Sprünge bis nach Ella.

Will kannte den CAG. Peter Deckard war einer der wenigen "Helden", welche den Kilrathi Krieg, den Grenzweltenkonflikt und den Krieg gegen die Käfer mitgemacht haben. Bemerkenswert war, dass er überlebt hat. Allerdings wäre er fast exekutiert worden als er auf Admiral Tolwyns Befehl hin einen Grenzwelten Ziviltransporter mit Flüchtlingen gekapert hatte. Es gab keine Überlebenden.
Es stand groß in allen wichtigen Zeitungen und wurde auch auf den Holokanälen gebracht. Angeblich hat er diesen Transporter nicht nur einfach beschossen und dann die Marines hinüber geschickt. Angeblich hat er ohne auch nur einen Schuss abzugeben sofort die Marines geschickt, mit der Order jeden Grenzweltler sofort zu töten. Mit dem Vorwand "er habe nur Befehle befolgt" wurde er freigesprochen. Seitdem war er als Schlächter bekannt.

Will schaltete seinen Holoschirm ein, um die neuesten Militärnachrichten anzusehen. Es war nicht zu fassen, dass Barbara Miles noch immer die Nachrichten moderierte. Sie war inzwischen über 50.
Dann fiel Will die Kinnlade herunter: Im Proxima System wurde mindestens eine Flotte zusammengezogen. Direkt vor dem Wurmloch. Fünf Carrier und 27 Zerstörer waren in dieser Flotte. Das waren beinahe 50% der Träger, welche zur Zeit im Besitz der Konföderation waren. Anscheinend wollte die Konföderation nun doch eine Expedition starten. Jedoch grenzte dies mehr an eine Invasion. Diese Flotte hatte fast die Ausmaße der Flotte der Käfer, welche in das Kilrah-System eindrang. Will seufzte leicht erfreut. Ella war mehrere Sprünge von Proxima entfernt. Also waren sie sicher nicht Teil der Flotte.

Nachricht veröffentlicht am 03.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #10

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 10

Autor: Maverick

Peter saß auf seiner Bude in der Akademie und wartete darauf, die Versetzungspapiere zu bekommen. Gepackt hatte er schon lange und seine Sachen warteten am Raumhafen auf eine Empfangsadresse. Er war als einziger seines Jahrganges noch hier. Seine Kollegen sind alle schon in ihren neuen Einheiten, nur er langweilte sich hier zu Tode. Peter wollte was erleben. Die Eskorten und Patrouillen, die er bisher als Übung geflogen war, waren an Langeweile nicht zu überbieten.
"Lieutenant Kane."
Er hatte den Mann gar nicht reinkommen hören, so sehr war er in seine Gedanken versunken. Peter schreckte hoch und salutierte.
"Sir?"
Captain Johnson gab ihm einen Umschlag, "Das sind Ihre Versetzungspapiere. Sie haben sich auf der Ella Sternenbasis einzufinden. Der Träger auf dem sie in Zukunft dienst tun ist dorthin unterwegs und wird Sie dort aufnehmen. Beeilen Sie sich, ihr Schiff geht in 2 Stunden."
"Aye Sir!" Peter nahm seine restlichen Sachen und verließ hektisch den Raum. Er konnte es kaum noch erwarten.
"Lieutenant ?" Johnson schaute Peter mit einer seltsamen Mischung aus Strenge und Wärme an.
"Ja, Sir ?"
"Passen Sie auf sich auf."
"Das werde ich Sir." Peter verschwand und zwei Stunden später befand er sich auf den Weg zur Ella Sternenbasis.

Nachricht veröffentlicht am 02.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #9

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 9

Autor: Matt Crewson

Die Piloten unterhielten sich angeregt. Doch David kannte niemanden von ihnen. Er hatte auch keine besondere Lust sich mit irgendwem anzufreunden. Vielleicht war er nach alldem seinem Mentor ähnlicher als er dachte.

"Whatever..." grübelte er. "Wenigstens haben sie das Rauchen nicht verboten."

Mit diesen Gedanken kehrte er in sein Quartier zurück und wartete auf den CAG. Er würde sich noch früh genug mit ihm vertraut machen, wenn das überhaupt nötig war. So oder so hatte er nicht vor, irgendwelche Schwierigkeiten zu machen. Sein Leben war so schon kompliziert genug gewesen. In seinem Quartier räumte er noch ein wenig auf. Dass er alleine war würde sich wohl bald ändern. Sein Spind war mittlerweile militärisch korrekt aufgeräumt und er hatte zum dritten Mal seine Pritsche überzogen. Er musste zwischendurch immer wieder lachen, weil er sich an die Akademiezeiten erinnerte und sich fast wir ein Private fühlte. Eigentlich hatte sich auch nichts geändert. Die einzigen Unterschiede waren zum einen, dass er kein Kanonenfutter mehr war, sondern Pilot – was sich allerdings nur innerhalb der Anschrift auf seinen Briefen auswirkte – und zum anderen, dass die Vorgesetzten ein paar mehr Streifen oder Sterne auf den Schultern hatten. Damit waren auch die Dienstvorschriften straffer und der CAG würde sicherlich schlimmer sein als jeder Ausbilder zuhause.

Eine Quartierüberprüfung. David fuhr sich durch die Haare und rückte seine Uniform zurecht. "Ach, lass sie machen." schmunzelte er. Sie würden bei ihm keine Ungereimtheit finden, außer sie wollten eine finden.

Nachricht veröffentlicht am 01.02.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #8

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 8

Autor: Arrow

Will studierte gerade die Pläne des Schiffes und entdeckte einige Dinge, die ihn beunruhigten. Die Brücke war offen für Kamikazeangriffe, genau wie die Hangars. Er fragte sich selbst, wie es dazu kommen konnte, dass er auf diesen Pott versetzt wurde.

Das rhythmische Klicken der Türglocke unterbrach seinen Gedankenfluss. "Herein!" sagte er etwas lauter. Will war erfreut, als er bemerkte, dass einer der beiden Leute eine Fliegeruniform trug. Auf seinem Namensschild stand "Ron Winter". Der Andere schien ein Offizier zu sein. Will konnte das Namensschild nicht entdecken. Dieser Offizier starrte ihn für eine Sekunde an und brachte dann nur noch ein paar Worte heraus: "Ich... muss wieder zur Brücke. Bis nachher Ron!"
Ron kam nicht einmal dazu etwas darauf zu erwidern, so schnell war dieser Offizier verschwunden.
"Was ist denn in den gefahren?" fragte Will verblüfft, "mein Name ist William Matthews, Codename: 'Silencer'. Du bist Pilot?"
"Ja! Ron Winter, Codename: Frosty. Ich bin seit zwei Tagen auf dem Carrier" erwiderte Ron.
"Nun, wenn man diesen Pott überhaupt einen Carrier nennen kann. So viele Schwachpunkte wie dieser Pott hier hat. Da ist es schwer einen Punkt zu treffen, der nicht gleich zur Folge hat, dass dieses Schiff auseinander fliegt." - "So schlimm ist es nun auch wieder nicht"
Will ging wieder zum Holoschirm. "Dein Codename... ist das eine Anspielung auf den Iceman?" fragte Will etwas spöttisch.
Ron stieg auf diese Spöttelei ein und ein längeres Gespräch entstand.
Will war sich sicher, dass er sich im Gefecht auf Ron verlassen konnte wenn es hart auf hart gehen würde.

Nach zwei Stunden ertönte ein pfeifendes Signal. "Alle neuen Piloten auf dem Flugdeck 1 melden! Ich wiederhole: Alle neuen Piloten auf dem Flugdeck 1 melden! Des weiteren wird in 45 Minuten eine Quartierinspektion von Commander Air Group Peter Deckard durchgeführt!" hallte es aus dem Lautsprecher.
"Sieht so aus, als wäre der CAG wieder an Board!"
Ron nickte nur und beide verließen das Quartier.

Nachricht veröffentlicht am 31.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #7

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 7

Autor: Evan

"Was hier fehlt, ist ein bisschen Action!"
Kurt grinste.
"Ist doch wahr! Ich bin zwar erst gestern hier, aber es passiert hier nichts. Noch nicht einmal Intrigen gibt es hier!" Ron fuchtelte aufgeregt mit den Armen.
"Ach, komm Ron. Du sagst doch selber, du seist erst seit gestern hier. Was soll sich binnen einen Tag entwickeln? Die Amphibie hier ist, samt Crew, niegelnagelneu!"

Der Aufzug stoppte und die Beiden stiegen aus. Mit langsamen, jedoch zielstrebigen Schritten folgten sie dem Verlauf des Ganges bis zu einer Tür.
"William Mathews. Pf, wer hat denn noch so einen Namen?!?"
Sie klopften an.
"Herein", schallte es vom Inneren des Zimmers und Kurt und Ron traten ein.

Nachricht veröffentlicht am 30.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #6

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 6

Autor: Matt Crewson

"Sir, ich kann sie gut verstehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich den Job erledigen kann. Ihr Einfluss in allen Ehren, aber das hier ist nicht die Midway."
David war mittlerweile wieder in den Crewbereichen und hatte eine Kommunikationsfrequenz zu einem Zerstörer aufgemacht. Man hatte ihm mitgeteilt, dass er sich umgehend bei einem Major melden solle. Weiteres wurde ihm nicht gesagt, aber das war auch gar nicht nötig. David wusste genau, wer das war und warum er anrufen sollte. Es ging nichts über eine gesunde Kontrolle.
"David, sie sind meine Augen und Ohren, verstanden? Sehen sie sich um, machen sie ihre Arbeit und sorgen sie dafür, dass sie keinen Scheiß bauen, klar?"
Der Mann mit dem er sprach war Anfang 30, hatte blonde Haare in einem Mittelscheitel angebracht. Seine Uniform war keine konföderierte. Auch der Zerstörer war kein Design der Konföderation. Dennoch konnte man deutliche Spuren einer Sympathie erkennen.
David kannte den Major nur sporadisch. Er wurde von ihm kontaktiert als er die Akademie beendet hatte. Er war es auch, der darauf bestand, dass David die Black Moon besuchen sollte. David hatte dazumal noch die Wahl, aber der Ruf der 'Heimat' bekräftigte ihn in seinem Tun. Nun, es war dann doch eher der Ruf eines ehemaligen Vorgesetzten und Kriegshelden, der ihn dazu brachte dem 'Rat' zu folgen.
David grinste wehleidig und zog ein letztes Mal an seiner Zigarette. Der Major erwiderte das Grinsen und meinte: "Die Dinger können einen umbringen."
David nickte und machte die Zigarette aus: "Bei allem Respekt, Sir. Ich gebe nicht die Hälfte meines Gehalts aus, damit sie mir sagen, was gesund für mich ist und was nicht."
Der Major nickte: "Was auch immer, David. Ich wünsche ihnen viel Glück bei ihren Einsätzen. Und grüßen sie den CAG, falls sie ihm begegnen sollten."
David wollte noch etwas erwidern, aber es erschien schon wieder das berühmt-berüchtigte Konföderationslogo auf dem Bildschirm. Er seufzte und kehrte zu seinem Quartier zurück. Er wollte sich ein wenig schlafen legen und seine Gedanken ordnen.

Nachricht veröffentlicht am 29.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #5

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 5

Autor: TPM_Viper

Langsam wurde der kleine, von den Strahlen der Sonne beleuchtete, Punkt vor dem Hintergrund des schwarzen Alls immer größer und Karen Stark konnte allmählich die Silhouette eines Raumschiffes erkennen. Als das Shuttle sich dem Schiff weiter näherte, konnte sie erkennen, dass die Größe in etwa der eines schweren Zerstörers entsprach; nicht unbedingt beeindruckend, aber interessant. Doch was für eine Wahl hätte sie schon gehabt? Karen verzog kurz das Gesicht als sie an ihre Zelle und den Gefängnisalltag oder an die Möglichkeit einer unehrenhaften Entlassung zuürckdachte. Undenkbar, da Fliegen das einzige war, dass sie konnte und wollte - lieber würde sie sterben als darauf für immer zu verzichten.

Second Lieutenant Stark schreckte aus ihren düsteren Gedanken hoch als der Pilot das Shuttles unsanft auf dem Hangardeck der "Black Moon" aufsetzte. Sekunden später stand ihr Taxifahrer auch schon in der Tür zum Cockpit.
"Endstation Schätzchen!" quäkte er mit schmerzhaft hoher Stimme und einem schmutzigen Grinsen im Gesicht. Er musterte sie noch einmal eingehend und mit gierigen Blicken, konnte sich dann aber doch von ihrem attraktiven Äußeren losreißen. Karen war 183cm groß, hatte schulterlanges, pechschwarzes Haar, das sie heute offen trug und einen durchtrainierten, wohlgeformten Körper mit einem interessanten Gesicht, welches von zwei großen, eisblauen Augen dominiert wurde.

"Notgeiler Wichser" dachte Karen, "hast Glück, dass du´s nicht wert bist!"
Sie schnappte sich ihren Seesack, der ihr gesamtes Hab und Gut enthielt und verließ wortlos und mit steinerner Miene das Shuttle. Sie betrat zum ersten mal das Hangardeck des Schiffes, welches ihre Zukunft bedeutete und blickte sich aufmerksam um. Bis auf einen einsamen Jäger - eine Tigershark - und eine handvoll Techs, von denen einer auf sie zulief, konnte sie nichts interessantes erkennen.

"Willkommen auf der Black Moon, ich bin Patrick O´Conner, Techniker auf diesem Kahn und Sie müssen einer der Piloten sein. Stimmt's?" sprach er und grinste sie freundlich und offenherzig an.
Karen nickte kurz und knapp, ohne eine Miene zu verziehen und musterte den vor ihr stehenden Techniker eingehend. Er war einen halben Kopf kleiner als sie, trug den typischen Tech Overall und eine Kappe, die seine feuerroten Haare fast völlig verbarg. Sein rundliches Gesicht schien nur aus Sommersprossen, zwei grünen Augen und zwei großen weißen Zahnreihen zu bestehen. Sie schätzte, dass er gerade 18 Jahre alt war und von irgendeinem Hinterwäldlerplaneten stammte - zumindest schien er noch ziemlich naiv und grün hinter den Ohren zu sein.

"Sie werden sich sicher melden wollen! Aber das ist erst morgen früh." redete der Junge Tech einfach weiter, nachdem Karen ihm nicht antwortete.
"Am besten sie beziehen erstmal Quartier, ich zeige Ihnen gerne den Weg."
Karen nickte erneut, nahm ihren Seesack auf und deutete O´Conner voranzugehen.

"Nicht sonderlich gesprächig, was?" schaute der Tech sie fragend an und ging nach kurzem zögern und erneutem Schweigen seitens Karen Richtung Ausgang. Karen Stark folgte ihm. Keine zehn Minuten später befanden sie sich auf dem Crewdeck und nach einer kurzen Suche fand Karen eine noch unbewohnte Kabine.
"Es sind schon ein paar Piloten eingetroffen, schätze die hängen alle in der Bar ab. Die befindet sich zwei Decks höher - man kann sie eigentlich nicht verfehlen."

Karen betrat ihre Kabine, drehte sich noch mal zu dem Jungen um, nickte ihm zu, schloss die die Türe und ließ ihn damit einfach stehen. Sie ließ den Seesack in eine Ecke plumpsen, legte sich auf das Bett und war endlich wieder mit sich und ihren Gedanken alleine.

Nachricht veröffentlicht am 28.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #4

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 4

Autor: Evan

Ein lautes Gähnen durchströmte den Carrier, als Ron Winter aufwachte. Er hat seit seiner Ankunft am vorherigen Tage nur geschlafen, 20 Stunden am Stück. Langsam erhob er sich von seinem Bett und stoß sich von seiner Bettkante ab. Frosty, so wie ihn alle nannten, schaute dumm aus der Wäsche und begab sich dann auf sofortigem Wege in die Pilotenbar. Obwohl Ron noch nicht lange auf diesem Träger war, ging er durch die Gänge, als wüsste er genau wo er hinginge. Dies tat er allerdings nicht. Nachdem er rund 15 Minuten nach der Bar gesucht hatte und letztendlich auf der Brücke angekommen war, begnügte er sich auch damit und schlenderte durch den Raum, die er interessierte begutachtete. Es dauerte nicht lange, bis er ein Gesicht erkannte. Mit schnellen Schritten ging er auf die Person zu und sprach sie an.

"Hey Kurt, altes Haus, was hat dich denn hierher verschlagen?" begann Ron, noch immer leicht verschlafen.
"Na, endlich ausgeschlafen? Naja, ich bin hier, da so ziemlich jeder Neuankömmling hierher versetzt wird. Ich frage mich nur, warum sie all diese rostigen Carrier bauen?"
Ron fing an zu grinsen. "Na, um anzugeben, dass die Konföderation das Bauen kleiner Schiffe nicht verlernt hat. Nach der Midway und der Cerberus zweifelte man das doch an!"
Sie fingen an zu lachen. Kurt Schmidt und Ron waren alte Kollegen aus der gemeinsamen Akademie Zeit. Allerdings wechselte Kurt die Akademie nach den theoretischen Prüfungen, um näher bei seiner damaligen Freundin zu bleiben. Dennoch schlossen die beiden Jungpiloten die Ausbildung zeitgleich ab.

"Hmm, sollte heute nicht noch ein Neuankömmling kommen?", fragte Kurt den immer noch grinsenden Ron.
"Weiß ich doch nicht, hab bis gerade geschlafen."
"Doch doch, ein First Lieutenant. Sollen wir ihn mal begrüßen?"
Ron nickte und folgte seinem Kollegen in den Aufzug. Dort angekommen wählten sie den Quartierkomplex aus und der Aufzug setzte sich in Bewegung.

Nachricht veröffentlicht am 27.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #3

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 3

Autor: Tuenn

Wenige Meter davon entfernt war Tuenn, ein Techniker im besten Alter, gerade an einen beschädigten Jäger zugange und rieb sich den Hinterkopf. Die Treibstoffleitungen waren nicht mehr intakt. „Na ja, besser als die Ver- und Entsorgungsleitungen zu warten“, seufzte er und hatte damit recht. Den Tag zuvor ist die Leitung zu einem Abwassertank geplatzt, was viele Nerven gekostet hat. Und die Säuberungsanlagen waren danach für vier Stunden besetzt.

Ein Grinsen stahl sich auf Tuenns Gesicht, als er seinen Vorgesetzten einen Neuankömmling anbrüllen hörte. „Na wenigstens scheint wieder ein Frischer eingetroffen zu sein. Vielleicht würde ich ihn später im Casino treffen. Vorausgesetzt ich würde nicht wieder irgendwelche Sonderaufgaben zugeteilt bekommen.“ Tuenn schloss die Augen und erinnerte sich an seine Rekrutierung.
"Wir brauchen junge Männer wie sie! Ihnen stehen alle Türen offen."
Die Sprüche im Rekrutierungsbüro waren genau das was Tuenn damals hören wollte. Er hatte nicht lange überlegt und sich sofort eingeschrieben. „In den Blättern im Wartezimmer des Rekrutierungsbüros hörte sich alles so schön an, doch die Realität ist meist anders.“ Tuenn wischte sich den Schweiß von der Stirn und machte sich wieder an die Arbeit.

Nachricht veröffentlicht am 26.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #2

Kapitel 1: Die Zusammenkunft - Teil 2

Autor: Matt Crewson

„Hey, Kleiner!“ rief ein Tech-Offizier zu einem der Neuankömmlinge. Dieser drehte sich fragend um und zuckte mit den Schultern.
Er deutete auf ein Schild und meinte: „Rauchen verboten, kannst du nicht lesen?“
David sah zu dem Schild und nickte: „Sorry, habs nicht gesehen.“ Er fügte ein breites Grinsen hinzu und warf seine Zigarette auf den Boden. Nachdem er sie ausgetreten hatte, verließ er den Raum. Er wusste sowieso nicht mehr, wo er war. Dafür, dass alle sagten, das Schiff sei ein kleiner Pott mit nur wenig Kabinen, hatte er sich nun schon zum vierten Mal verlaufen. Er musste irgendwo im Maschinenabteil sein. Er dachte allerdings nicht weiter darüber nach, sondern schlenderte weiter durch die endlosen Korridore des Trägers.

Er hoffte darauf endlich einen weiteren Neuankömmling zu treffen mit dem er ein wenig Unsinn anstellen könnte. Derzeit fragte er sich nur wie es ihn hierhin verschlagen hatte. Ein weiteres Mal zuckte er mit den Schultern und entfernte sich von den Maschinenräumen. Kurz darauf zog er eine weitere Zigarette heraus und zündete sie sich an.
„...Arschloch.“ murmelte er und setzte seinen Erkundungsgang fort.

Nachricht veröffentlicht am 25.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG

WingCenter RPG #1

Erlebt den Kampf gegen die Dunkelheit neu!

Eine der wichtigsten Backups, die ich beim Durchforsten meiner Festplatten gefunden habe, ist das alte WingCenter-Forum. Innerhalb von drei Jahren haben wir dazumal jede Menge interessante Themen durchleuchtet und viele sinnvolle, aber auch sinnfreie Dinge geschrieben. Die wohl interessanteste Sektion des damaligen Wing Commander-Hubs war aber ganz klar das Rollenspiel. Im Forenrollenspiel konnte sich jeder beteiligen und so sponnen wir innerhalb eines Jahres eine tolle Geschichte zusammen!

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, die alten Rollenspielkapitel nochmals aufzuarbeiten und sie in der richtigen Reihenfolge zusammenzutragen. Darüber hinaus werde ich an den einzelnen Beiträgen kleine Änderungen durchführen. Rechtschreibung, Grammatik aber auch Stil werden angepasst. Keine Angst, die individuellen Stile der Autoren werden auch weiterhin erkennbar sein. Doch gerade in den ersten Kapiteln waren viele holprige Stellen dabei. Das versuche ich zu beheben.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich bei den damaligen Autoren bedanken. Ich bin mit Kapitel 1 noch nicht durch, doch die ersten Absätze haben in mir schon ein wohliges, nostalgisches Gefühl geweckt. Wenn ihr Anmerkungen und/oder Ideen habt, dann schreibt mir einfach. Aber jetzt, ohne weitere Umschweife, hinein in Kapitel 1: Die Zusammenkunft

Kampf gegen die Dunkelheit - Das WingCenter-RPG

Kapitel 1: Die Zusammenkunft

Geschrieben zwischen dem 07.08.2002 und dem 19.08.2002
Autoren: Arrow, Big Fox, Evan, ][ChOsEn OnE][, Matt Crewson, Maverick,TPM_Viper, Tuenn
Überarbeitung: Evan

Teil 1

Autor: Arrow

Es sind drei Jahre vergangen, seitdem das Wurmloch der Käfer erobert wurde. Die Midway und die Cerberus sind zu den Flaggschiffen der Konföderation geworden und jeder Neuling von der Akademie träumte davon, auf eines der beiden Schiffe versetzt zu werden. Dennoch verliefen die letzten drei Jahre nicht gut für die Konföderation. Welle um Welle kamen neue Schiffe der Käfer durch das Wurmloch, bis vor neun Monaten endlich der letzte Verteidigungssatellit ausgesetzt wurde: Ein Netz von 150 Satelliten, davon jeder mit zehn Torpedos und einer neuen Strahlenkanone, welche sogar die Phasenschilde durchbrechen konnte, bestückt. Bis dahin war die Flotte auf zwölf Träger, 67 Zerstörer und 123 Fregatten geschrumpft. Ein neuer Tiefstand seit dem Kilrathi-Krieg. Damit verbunden war auch eine erhebliche Verstärkung der Piratenaktivität, was dazu führte, dass in diesen drei Jahren über 100 Frachter verloren wurden. Außerdem weiß man nicht, wie viele Schiffe noch hinter diesem Wurmloch lauern und nur darauf warten bis sich eine Gelegenheit bietet, um noch einmal einzufallen. Hinzu kam noch, dass das Gerücht umging, dass die Konföderation in den nächsten Wochen eine kleine Aufklärungsflotte durch das Wurmloch schicken will. Das alles heizte die Spannung gewaltig an.

„Sir!“ Der Pilot der Fähre riss Will aus seiner Gedankenwelt.
„Ja, Lieutenant?"
„Wir treffen in etwa 10 Minuten ein.“
„Danke. Weiter machen!“ befahl Will trocken und aktivierte den Holobildschirm.

Sie waren gerade auf dem Weg zu einem der neuen Carrier, der seltsamerweise nahe dem Wurmloch gebaut wurde. „Falls eine Streitmacht durchkommen würde, wäre der Verlust des Carriers ein harter Schlag.“, dachte Will stumm. Er wollte die Spezifikationen über den neuen Träger abfragen und sah auf den Holoschirm, auf dem noch immer die Auflistung der neuen Schiffe aufleuchtete: Ein Carrier der Midway Klasse, vier Carrier der Vesuvius Klasse, fünf leichte Carrier der Concordia Klasse, fünf Strike Carrier der Hades Klasse und fünf weitere Carrier neuer Bauart. Diese „neue Bauart“ gab Rätsel auf. Niemand schien etwas Genaues über diese Klasse zu wissen. Man wollte diese Träger unbedingt geheim halten, warum wusste niemand. Auf einmal flackerte das Wappen der Konföderation auf dem Schirm auf. Will hatte eine Nachricht bekommen. Es waren die Spezifikationen des Carriers auf den er versetzt wurde.

Die neue Maverick-Klasse wurde nach Christopher „Maverick“ Blair benannt, welcher seit dem legendären Kampf um das erste Wurmloch als verschollen galt. Das Schiff trug den Namen „Black Moon“ und war 393 Meter lang und 69 Meter breit. Es hatte zwar nur zwei Hangars, dafür aber 20 schwere Lasergeschütze und 4 Raketenbuchten. Durch diese Feuerkraft entsprach er einem Zerstörer der Ajax-Klasse aus dem Kilrathi-Krieg, welche vor sieben Jahren endgültig ausgemustert wurde. Ferner besaß die Maverick-Klasse zwar Phasenschilde der neuesten Generation, jedoch lediglich unheimlich dünne. „Eins war sicher“, dachte Will, „dieses Schiff würde nicht mehr als vier bis fünf Torpedotreffer aushalten. Das ist verdammt wenig, wenn man bedenkt, dass die neuen Strike-Carrier bis zu zehn Torpedo-Treffer einstecken konnten.“ Die Black Moon bot weiterhin lediglich Platz für zwei Staffeln je acht Schiffe, was auch dem Mangel an Quartieren geschuldet war. „Dieser neue Carrier war anscheinend billig und schnell zu bauen.“, seufzte Will. Die primären Aufgabenbereiche dieses Trägers waren schwere Eskorte, Aufklärung, Überlegenheitskämpfe, Überfälle und die Verteidigung.
„Diesem Pott fehlt nur noch eines: Ein Griff zum Wegschmeißen!“ fluchte Will leise. 
„Aber diese Triebwerke von diesem Ding sind der Wahnsinn.“ Dem Piloten entwich ein Pfiff aus den Zähnen. Es waren zwar die normalen Zerstörertriebwerke, doch da dieser Carrier sehr leicht war, konnte man bei voll geschlossenen Klappen eine Geschwindigkeit von 260 KPS erreichen.

Will sah kurz nach vorne und sah den Carrier. Er hätte nicht gedacht, dass er so schnell ankommen würde. Im Grunde genommen sah der Träger aus wie ein Kreuzer der Tallahassee Klasse nur befanden sich an beiden Seiten noch zwei Ausbuchtungen in welchen die Hangars untergebracht waren. Bei seinem Anflug fiel Will noch etwas Seltsames am Carrier auf. An der Front war eine kleine runde Öffnung mit etwa 2 Metern Durchmesser. Seine Stirn legte sich in Falten.

Das Shuttle setzte zur Landung an und Will schnappte sich seine Tasche. Als der Transporter vollständig zum Stillstand gekommen war, stieg er aus aus. Will blickte kurz auf und sah weder ein Empfangskomitee, noch einen hohen Offizier welcher ihn empfing. Lediglich Ingenieure, welche noch immer am Schiff herumbastelten und einen Major. Der Major begrüßte ihn förmlich und zeigte ihm anschließend sein neues Quartier. Als Will nach dem Captain und dem CAG fragte, bekam er eine eher unbefriedigende Antwort. „Captain Berman und Commander Braxon sind gerade in einer Besprechung mit Admiral Wilford. Der Inhalt dieser Besprechung ist lediglich dem Captain und dem CAG zugänglich.“ Mit diesen Worten drehte der Major sich um und verschwand. Will wusste nicht einmal den Namen des Majors. 

Nachricht veröffentlicht am 24.01.2011 | Kommentare (0)

Tags: WingCenter RPG